Rumänien

posted by ush on 2008/02/11 08:17

[ Accessibility | Open Access ]

Die Zeitschrift Aurora. Magazin für Kultur, Wissen und Gesellschaft hat u.a. einen Rumänien-Schwerpunkt: Dracula war gestern!

Die in Genre und Fokus vielfältigen Texte von Kritk über Reportage bis zu Essay und Rezension greifen kursierende Bilder von Rumänien auf, drehen sie um, verfremden sie, rücken sie zurecht. Wirtschaftliches und Sport im jungen EU-Mitgliedsland finden ebenso ihren Platz wie die populärmythische Vampirlandschaft unter dem dunklen Herrscher Dracula. Aurora betreibt differenzierende Aufklärung in Form einer offenen Plattform:

Das Aurora-Magazin sieht seinen Rumänien-Schwerpunkt als Beitrag zur Behebung einer journalistischen Lücke. Denn Österreichs Breitenmedien haben im Unterschied zur letzten EU-Erweiterung im Vorfeld des neuen Erweiterungsschritts eine umfassendere Berichterstattung vermissen lassen.Wir hoffen, dass wir unser Schäuflein dazu beitragen können, dass man Rumänien nicht mehr nur historisch bzw. mythisch/legendarisch wahrnimmt. Wenn man mit diesem Land neben Dracula einen Präsidenten Băsescu verbindet, wenn man weiß, dass es neben Wäldern, Wehrkirchen und einem artenreichen Donaudelta auch über Ackerflächen verfügt, in denen US-Konzerne großflächig gentechnisch veränderte Lebensmittel anbauen - und nicht nur Pferdefuhrwerke mit besoffenen Bauern ihre Runden drehen -, ist schon einiges gewonnen.

Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links