Newsletter - Part 36

posted by ush on 2007/11/01 18:01

[ Newsletter ]

Newsletter 74 (11/07) (.pdf) on Kakanien reloaded is online.

 

Dear Readers,

we have - almost - made it: Starting with November 1, you can use the new platform Kakanien 'reloaded'. Newly added features include the ability to choose and switch back and forth between the German and English versions of the website, to choose the font size, to choose under the section "Aktuelles" which news you are interested in. It now possible to more easily switch between the weblogs and the publications site; the "Impressum" also includes the "Board"; new is futhermore that the options for the contributions have been broken down into lists. Last but not least are the E-Rooms introduced. These "online backrooms" are not publicly accessible, but offer password protected work platforms for projects.
The "Materialien/Materials" section has asserted its independence. Institutions and Projects have been put together under the menu item "Kooperationen/Cooperations", maintaining however their separate URLs.
The Design of the platform comes from Gábor Békési (picto), the completely new programming of the website on the basisof the Austrian Java-based Web-framework Helma (www.helma.org), the implementation of the layout by Gábor Békési via Cascading Stylesheets and the transfer of the data of the former site has been done by János Békési.

Geschätzte Leserinnen und Leser,

es ist soweit: Mit 1. November können Sie die in vier Monaten Arbeit fast vollständig überarbeitete Plattform, gewissermaßen Kakanien 'reloaded', mit ihren zahlreichen neuen Funktionen endlich zu den größten Teilen nutzen. Für einige noch vorhandene Baustellen bitten wir um Ihre Nachsicht und etwas Geduld.

Neu hinzugekommen ist beispielsweise, dass Sie nun zwischen der deutschen und der englischen Ausgabe der Seite wählen und hin und her switchen, dass Sie die Schriftgröße einstellen und unter "Aktuelles" wählen können, welche Neuheiten Sie interessieren; es lässt sich ab jetzt auch einfacher von den Weblogs zur Publikationsseite und zurück wechseln, der Unterpunkt "Impressum" beinhaltet überdies das neu eingerichtete "Board"; eine weitere Innovation sind die in Listen aufgeschlüsselten Wahlmöglichkeiten bei den Beiträgen und neu ist nicht zuletzt der "E-Room". Diese "elektronischen Hinterzimmer" stellen passwortgeschützte Arbeitsplattformen für Projekte dar (Näheres im nächsten Newsletter).
Die dicht bestückten "Materialien", die unterschiedliche Textsorten beinhalten, stehen nun für sich. Calls for Papers und Veranstaltungsprogramme werden überdies nach Ablauf der Deadline bzw. des Veranstaltungsdatums in ein Archiv überführt (wo sie jederzeit gefunden werden können). Dasselbe gilt für die Termine, die nun im "Service"-Bereich lokalisiert sind. So soll der Überfüllung und damit verbundenen, drohenden Unübersichtlichkeit entgegengewirkt werden. Andererseits wurden die Institutionen und Projekte unter dem Menüpunkt "Kooperationen" zusammengelegt, behalten jedoch ihre unterschiedlichen URLs.
Das Design wurde in bewährter Weise von Gábor Békési (picto) besorgt, die vollständige Neuprogrammierung der Website auf Grundlage des österreichischen javabasierten Web-Frameworks Helma (www.helma.org), Umsetzung des Layouts von Gábor Békési per Cascading Stylesheets und Übernahme der Daten der alten Website nahm János Békési vor.

The presentation of the platform, will take place on November 7, 2007 at 18:00, in the audience hall of the BM.W_F at Minoritenplatz 5, in the first district of Vienna. You are warmly invited to the presentation! An invitation will be sent out in a separate email, therefore do not be surprised to receive two messages from Kakanien today.

On the one hand, we unfortunately have to say goodbye to one of our most productive webloggers: Angela Heide decided to close her weblog Theatre for personal reasons. But luckily for the platform, she will continue her cooperation with us.

On the other hand, I am happy to officially welcome a new member of the editor's team: Elena Messner joined us at the beginning of October.

Naturally, the preparations and testing of the new systems have been constantly ongoing in the background. Nonetheless, a number of publications can be announced for October: under the Emergenzen contributions, Magdolna Orosz opens the publication of the recent fifth workshop on the communication of science and the fantastic with her study on "Identity, the Construction of Identity and the Fantastic in the Work of Leo Perutz" ("Identität, Identitätskonstruktion und Fantastik bei Leo Perutz").

Under the section Rezensionen/Reviews, Béla Rásky discusses Monica Rüthers' "Moskau bauen von Lenin bis Chruscev. Öffentliche Räume zwischen Utopie, Terror und Alltag" under the title "Lost (and Found) in Moscow's Space" and Gábor Gángó, under the title "Die Stimme der dummen Provinzen", throws a critical look on the anthology "Zentren, Peripherien und kollektive Identitäten in Österreich-Ungarn" by Endre Hárs, Wolfgang Müller-Funk, Ursula Reber and Clemens Ruthner.

Under the section Materials / Books a new volume of the Budapester Beiträge zur Literaturwissenschaft, "Pop in Prosa. Erzählte Populärkultur in der deutsch- und ungarischsprachigen Moderne" by Amália Kerekes, Magdolna Orosz, Gabriella Rácz and Katalin Teller is presented.

Announcements under Veranstaltungen / Events include "Wissenspopularisierung im medialen Wandel seit 1850" of the Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, "Erinnerungsräume. Kulturtopographisches Gedächtnis und die Donaumonarchie", organized by the Berzsenyi-Dániel-Hochschule, the workshop and panel discussion "Neue Zukunft - Neue Vergangenheit(en)? Zentraleuropäisches Gedächtnis nach 1989" of the IK Kulturen der Differenz at the University of Vienna, as well as the public presentation "Kakanien.revisited_RELAUNCH. Invitation to the Presentation" by Kakanien revisited.

Furthermore, the following Calls for Papers are posted: the call for papers by the Forschungsplattform zur Neuverortung der Frauen- und Geschlechtergeschichte for the "Bulletin Board on the History of European Women's Movements for Scientific Papers Proving Academic Qualifikation" [open deadline]; by the Institute of History, Academy of Sciences of the Czech Republic and the Josefa, Marie a Zdenka Hlávkovy Foundation for the conference "Individual and Collective Mécénat and the Culture of Public Donation in Central Europe, 19th-20th Century" [Deadline: 31.12.2007]; by the journal Totalitarianism and Democracy for the volume "Mapping the Color Revolutions" [Deadline: 10.12.2007]; by Helmut Schmitz for the conference "Autobiography and Historical Crisis" [Deadline: 31.12.2007]; by the Inter-University Center for the conference "Feminist Critical Analysis: Re/Producing, Consuming, Engendering" [Deadline: 10.12.2007]; and by Kakanien revisited for the online volume "Diskurszeit - Wendejahre in/für Südost- und Mittelosteuropa" [Deadline: 20.12.2007].

________________________________________________________________________

 

Die Präsentation der Plattform findet am 7. November 2007 um 18.00 Uhr im Audienzsaal des BM.W_F am Minoritenplatz 5 in Wien 1 statt, zu welcher Sie herzlich eingeladen sind! Eine Einladung wird gesondert in einer weiteren Email verschickt; wundern Sie sich also nicht, wenn Sie zu Monatsanfang zwei Mal Post aus "Kakanien" bekommen.

Leider müssen wir von einem bislang sehr aktiven Mitglied des Weblogsforums Abschied nehmen: Angela Heide beschloss aus persönlichen Gründen, ihr Weblog Theatre zu beenden. Glücklicherweise wird sie jedoch weiterhin mit der Plattform kooperieren!

Begrüßen darf ich diesen Monat als neues Redaktionsmitglied Elena Messner, die Anfang Oktober zum Redaktionsteam dazustieß und es mit ihren Kompetenzen verstärken wird.

Die Vorbereitungen und Tests des neuen Systems erforderten zwar ein nicht unbeträchtliches Arbeitspensum, dennoch gibt es auch für den Oktober einige Publikationen zu vermelden: Unter den Emergenzen-Beiträgen eröffnet Magdolna Orosz mit ihrer Studie zu "Identität, Identitätskonstruktion und Fantastik bei Leo Perutz" die Publikation der Aufsätze des just vergangenen fünften Workshops zu Wissenschaftskommunikation und Fantastik.

In den Rezensionen bespricht Béla Rásky Monica Rüthers' "Moskau bauen von Lenin bis Chruscev. Öffentliche Räume zwischen Utopie, Terror und Alltag" unter dem Titel "Lost (and Found) in Moscow's Space" und Gábor Gángo wirft mit "Die Stimme der dummen Provinzen" einen kritischen Blick auf den Sammelband "Zentren, Peripherien und kollektive Identitäten in Österreich-Ungarn" von Endre Hárs, Wolfgang Müller-Funk, Ursula Reber und Clemens Ruthner.

In den Materialien wird in der Abteilung Bücher ein neuer Band der Budapester Beiträge zur Literaturwissenschaft, "Pop in Prosa. Erzählte Populärkultur in der deutsch- und ungarischsprachigen Moderne", von Amália Kerekes, Magdolna Orosz, Gabriella Rácz und Katalin Teller vorgestellt.

An Veranstaltungen wurden angekündigt "Wissenspopularisierung im medialen Wandel seit 1850" des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung, "Erinnerungsräume. Kulturtopographisches Gedächtnis und die Donaumonarchie", von der Berzsenyi-Dániel-Hochschule veranstaltet, der Workshop und die Podiumsdiskussion "Neue Zukunft - Neue Vergangenheit(en)? Zentraleuropäisches Gedächtnis nach 1989" des IK Kulturen der Differenz an der Universität Wien sowie die öffentliche Präsentation "Kakanien.revisited_RELAUNCH. Einladung zur Präsentation" von Kakanien revisited.

Zudem konnten die folgenden Calls for Papers gepostet werden: von der Forschungsplattform zur Neuverortung der Frauen- und Geschlechtergeschichte für das "Forum zu Qualifikationsarbeiten zur Geschichte der europäischen " [offene Deadline]; vom Institute of History, Academy of Sciences of the Czech Republic und der Josefa, Marie a Zdenka Hlávkovy Foundation für die Konferenz "Individual and Collective Mécénat and the Culture of Public Donation in Central Europe, 19th-20th Century" [Deadline: 31.12.2007]; vom Journal Totalitarianism and Democracy für das Heft "Mapping the Color Revolutions" [Deadline: 10.12.2007]; von Helmut Schmitz für das Panel "Autobiography and Historical Crisis" [Deadline: 31.12.2007]; vom Inter-University Center für die Konferenz "Feminist Critical Analysis: Re/Producing, Consuming, Engendering" [Deadline: 10.12.2007] und von Kakanien revisited für das digitale Heft "Diskurszeit - Wendejahre in/für Südost- und Mittelosteuropa" [Deadline: 20.12.2007].

_______________________________________________________________________

 

Beiträge / Emergenzen:

Magdolna Orosz (Budapest): Identität, Identitätskonstruktion und Fantastik bei Leo Perutz

Rezensionen:

Béla Rásky (Wien, Budapest): Lost (and Found) in Moscow's Space. Rezension v.: Monica Rüthers: Moskau bauen von Lenin bis Chruscev. Öffentliche Räume zwischen Utopie, Terror und Alltag. Wien, Köln, Weimar: Böhlau 2007, 363 pp.

Gábor Gángó (Budapest): Die Stimme der dummen Provinzen. Rezension v.: Endre Hárs, Wolfgang Müller-Funk, Ursula Reber, Clemens Ruthner (Hg.): Zentren, Peripherien und kollektive Identitäten in Österreich-Ungarn. Tübingen, Basel: Francke 2006 (Kultur - Herrschaft - Differenz 9), 295 pp.

Materialien / Bücher:
Amália Kerekes / Magdolna Orosz / Gabriella Rácz / Katalin Teller (Budapest): Pop in Prosa. Erzählte Populärkultur in der deutsch- und ungarischsprachigen Moderne

Materialien / Veranstaltungen:
Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (Berlin): Wissenspopularisierung im medialen Wandel seit 1850

Berzsenyi-Dániel-Hochschule (Szombathely): Erinnerungsräume. Kulturtopographisches Gedächtnis und die Donaumonarchie

IK Kulturen der Differenz: Neue Zukunft - Neue Vergangenheit(en)? Zentraleuropäisches Gedächtnis nach 1989

Kakanien revisited (Wien): Kakanien.revisited_RELAUNCH. Einladung zur Präsentation

Materialien / Call for Papers:

Forschungsplattform zur Neuverortung der Frauen- und Geschlechtergeschichte (Wien): Forum zu Qualifikationsarbeiten zur Geschichte der europäischen Frauenbewegungen / Bulletin Board on the History of European Women's Movements for Scientific Papers Proving Academic Qualification [offene Deadline]

Institute of History, Academy of Sciences of the Czech Republic / Josefa, Marie a Zdenky Hlavkovych Foundation (Prague): Individual and Collective Mecenat and the Culture of Public Donation in Central Europe, 19th-20th Century [Deadline: 31.12.2007]

Journal Totalitarianism and Democracy (Dresden): Mapping the Color Revolutions [Deadline: 10.12.2007]

Helmut Schmitz (Leicester): Autobiography and Historical Crisis [Deadline: 31.12.2007]

Inter-University Center (Dubrovnik): Feminist Critical Analysis: Re/Producing, Consuming, Engendering [Deadline: 10.12.2007]

Kakanien revisited (Wien): Diskurszeit - Wendejahre in/für Südost- und Mittelosteuropa [Deadline: 20.12.2007]


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links