Newsletter - Part 19

posted by PP on 2006/06/01 01:17

[ Newsletter ]

The Newsletter +57 (06/06) [.pdf] is online.

Dear Readers,

Despite all the famed distractions the merry month of May tried to seduce us with, several new texts found their way online...




Geschätzte Leserinnen und Leser,

diesen Monat (welcher in Verbindung mit "Wonne-" als vorsommerlichem Wohlfühl-Kompositum und vermittels des Überangebots an frohgemuten Herzen, Schanigärten, Heurigenbänken, Parkanlagen und der Eröffnung der Freiluft-Badeanstalten die bestenfalls zerstreute Aufmerksamkeit einer nachsichtigen Beurteilung zuführen möchte) brachte aus kakanischer Sicht und ungeachtet der mythisierten Verlockungen (die aus streng wissenschaftlicher Sicht heraus selbstredend Nonsens sind und insofern der Ergänzung bedürften) zahlreiche neue Beiträge wie Materialien, die wir Ihrer geschätzten, gebündelten Aufmerksamkeit anempfehlen möchten...

New case studies were contributed by Karyn Ball (Remediated Memory in German Debates about Steven Spielberg's Schindler's List), Aida Lipa (The Austro-Hungarian Period in Bosnia and Herzegovina. Cultural Politics in Bosnia and Herzegovina and the Creation of the Western Type of Art), Rudolf Jaworski (Geschichtsdenken im Umbruch. Osteuropäische Vergangenheitsdiskurse im Vergleich) and Péter Varga (Deutsch-jüdische Identitäten in Autobiografien ungarischer Juden des ausgehenden 19. Jahrhunderts).

Four new articles are to be found in the Emergenzen-section: Articles by Nadežda Kinsky (Ein Milieu auf der Leinwand. Gesellschaftliche Aspekte der "Wiener Moderne" im österreichischen Film der 1920er Jahre), Edit Király (Tore und ihre Hüter. Eine feierliche Eröffnung und ihr Medienecho im Jahre 1896 in Ungarn), Nedad Memić (Konvergenzen am Rande. Deutsch als Prestigesprache in Südosteuropa um 1900 und 2000) and Éva Tőkei (Nationaltheater und Aktualpolitik) were added.

Georg Escher contributed the review "'... Dieses Tagebuchführen einer Nation'. Walter Schamschulas Geschichte der tschechischen Literatur".

Finally, there are many new Materials online: The Initiativkolleg Kulturen der Differenz (Vienna) introduces its topic "Kulturen der Differenz / Cultures of Difference. Transformationen in Zentraleuropa / Transformations in Central Europe" and issued a Call for Applications (deadline: 08.07.2006). Further information on this Initiativkolleg can also be found under "Cultures of Difference: Transformation Processes in the Central European Region - Current Perspectives, Historical Contexts" in the Institutionen & Projekte section of the Materials.
A further Call for Applications was issued by the Sarajevo Law Students' Association for the "Sarajevo International Summer School on Balkan Studies (deadline: 25.06.2006).
Finally, the Doktoratskolleg "Das österreichische Galizien und sein multikulturelles Erbe", at the University of Vienna, is offering three-year stipends (deadline: 30.09.2006).

Last but not least, Dragan Velikić, who is not only the Serbian ambassador of Vienna, but esp. known as a highly renowned and critical author, has offered his Essay "Mitteleuropa. Ein Gedanke" as a first publication, to be found in the Materials section of "Sonstiges".

For the exact titles of all articles, presentations and materials, as well as for the particular hyperlinks, please see below, or press the menu-button Aktuelles. If you have any comments, questions or suggestions regarding this Newsletter or the platform in general, contact redaktion@kakanien.ac.at or editor@kakanien.ac.at.




Hinsichtlich der Fallstudien wären die Aufsätze von Karyn Ball (Remediated Memory in German Debates about Steven Spielberg's Schindler's List), Rudolf Jaworski (Geschichtsdenken im Umbruch. Osteuropäische Vergangenheitsdiskurse im Vergleich), Aida Lipa (The Austro-Hungarian Period in Bosnia and Herzegovina. Cultural Politics in Bosnia and Herzegovina and the Creation of the Western Type of Art) und Péter Varga (Deutsch-jüdische Identitäten in Autobiografien ungarischer Juden des ausgehenden 19. Jahrhunderts) zu nennen.

Im Rahmen unserer Emergenzen-Reihe sind im Mai ebenfalls vier schöne Beiträge - von Nadežda Kinsky (Ein Milieu auf der Leinwand. Gesellschaftliche Aspekte der "Wiener Moderne" im österreichischen Film der 1920er Jahre), Edit Király (Tore und ihre Hüter. Eine feierliche Eröffnung und ihr Medienecho im Jahre 1896 in Ungarn), Nedad Memić (Konvergenzen am Rande. Deutsch als Prestigesprache in Südosteuropa um 1900 und 2000) sowie Éva Tőkei (Nationaltheater und Aktualpolitik) - publiziert worden.

Weiters darf ich Sie auf Georg Eschers Rezension "'... Dieses Tagebuchführen einer Nation'. Walter Schamschulas Geschichte der tschechischen Literatur" hinweisen, der nämlichen, umfangreichen Band besprochen hat.

Überdies gingen neue Materialien online: Das Initiativkolleg Kulturen der Differenz (Wien) informiert über "Kulturen der Differenz / Cultures of Difference. Transformationen in Zentraleuropa / Transformations in Central Europe" und lädt mittels Call for Applications zu Einreichungen bis 08.07.2006 ein. Nähere Informationen zu diesem Initiavkolleg finden Sie unter dem Titel "Cultures of Difference: Transformation Processes in the Central European Region - Current Perspectives, Historical Contexts" auch im Bereich der Materialien zu "Institutionen & Projekte" (sowie auf www.univie.ac.at/kulturendifferenz).
Einen weiteren Call for Papers gibt es zu vermelden: Die Sarajevo Law Students' Association bietet die "Sarajevo International Summer School on Balkan Studies" an. Einreichschluss ist der 25.06.2006.
Und nicht zuletzt schreibt auch das an der Universität Wien angesiedelte Doktoratskolleg "Das österreichische Galizien und sein multikulturelles Erbe" dreijährige Stipendien aus - Einreichschluss für Bewerbungen ist der 30.09.2006.

Schließlich hat noch Dragan Velikić, seines Zeichens nicht nur serbischer Botschafter in Wien, sondern v.a. bekannt als hochrenommierter wie kritischer Autor, seinen Essay "Mitteleuropa. Ein Gedanke" zur Erstpublikation zur Verfügung gestellt. Diesen finden Sie nun in den Materialien, unter "Sonstiges".

Wie stets gilt:
Die jeweils neuesten Texte, Materialien, Präsentationen und Links finden Sie wie gewohnt tagesaktuell unter Aktuelles - und auch die bereits bestehenden Weblogs bzw. deren BetreiberInnen werden sich entsprechender Hinweise stets gerne annehmen.





Beiträge / Fallstudien:


Beiträge / Emergenzen:


Rezensionen:

  • Georg Escher (Zürich): "... Dieses Tagebuchführen einer Nation". [.pdf] Walter Schamschulas Geschichte der tschechischen Literatur. Rez. v.: Schamschula, Walter: Geschichte der tschechischen Literatur. Bd. 3: Von der Gründung der Republik bis zur Gegenwart. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2004 (Bausteine zur slavischen Philologie u. Kulturgeschichte. NF Reihe A, 14), 673 pp.


Materialien / Call for Papers:


Materialien / Institutionen & Projekte:

  • IK Kulturen der Differenz (Vienna): Cultures of Difference: Transformation Processes in the Central European Region - Current Perspectives, Historical Contexts


Materialien / Sonstiges:




Termine / Veranstaltungshinweise

http://kakanienneu.univie.ac.at/static/files/25588/kk_banner.gif


1 Attachment(s)

Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links