Die Situation des Theaters in der Slowakei

posted by ush on 2008/03/28 10:56

Angela Heide, die vormals als Angela Eder langjährige Mitarbeiterin von Kakanien revisited war, führte mit Johannes Hoflehner und Marianne Vejtisek, 2 Herausgeberinnen des Buches Durchbrochene Linien, das sich der aktuellen Situation des Theaters in der Slowakei widmet, ein Interview. Eine anregende und nachahmenswerte Idee, eine Rezension bewerkstelligen und in einen breiteren Kontext zu stellen.

Das Interview wendet sich den Themenbereichen von Produktionen, aktuellen Tendenzen in der Aufführungspraxis, Publikumsinteressen, Finanz- und Förderungslage von Theatern und Ensembels, der Übersetzungspraxis sowie des internationalen Austauschs zwischen slowakischem und anders-, besonders deutschsprachigen Theaterlandschaften zu.

Die Gesprächspartner beziehen sich dabei immer wieder auf persönliche Erfahrungen aus der Theaterpraxis und ihrer Forschung, die sie in ihrem Buch Durchbrochene Linien festgehalten haben. Im Vergleich zur österreichischen Theaterlandschaft verdeutlicht sich sowohl die kulturelle Nähe als auch die Ferne. Am klarsten in der Diskussion um freies Theater, das in der hier bekannten Form in der Slowakei nicht existiert, aber auch beim Erörtern von Spielplänen und thematischen und politischen Fokussierungen, die auf ihre Weise die unterschiedliche Geschichte der beiden Länder und ihrer kulturellen Ausprägungen verdeutlichen.

Das Buch Durchbrochene Linien ist übrigens 2007 in Berlin beim Verlag Theater der Zeit erschienen, umfasst 204 Seiten und ist für nur 14 € zu erstehen.


Antworten

< previous Posting next >

Topic

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links