Sind Weblogs Monster? | Are Weblogs Monsters? - Part 8

posted by usha on 2005/07/14 09:42

[ Sind Weblogs Monster? | Are Weblogs Monsters? ]

Peter Plener fragt sich im Editor-Blog, ob Konferenzblogs so wie bei ihm selbst und wie er sie seit 3 Tagen handhabt, aussehen müssen.

"Müssen" tun Blogs ja gar nichts, denke ich. Sie werden gestaltet, designt, bestückt von irgendjemandem. Mir gefallen die Berichte von Peter Plener aus mehreren Gründen sehr gut. Sie wahren alles, was ich von einem Konferenzbericht in Kurzform erfahren möchte: Informationen, Diskussionsdynamiken, die Beoabachtung von offenen oder verborgenen Linien, ephemere Beobachtungen, Bewertungen sachlicher und "unsachlicher Art" (die immens wichtig sind für die Glaubwürdigkeit und Einschätzung einer Person; würde ich Peter Plener nicht kennen, würde ich ihn mir nach der Lektüre der Konferenz-Blogs so ähnlich wie er ist, auch vorstellen) und sie transportieren in dieser Mischung einen Teil der dortigen Atmosphäre.

Ein "ordentlich", offiziös publizierter Konferenzbericht würde eher keine Zusammenfassung nach der Art "'Wir sind das Volk!' und so" enthalten, aber gerade so etwas macht die Szenerie lebendig und den Berichtenden als Person glaubhaft.

Jenseits von Eigenwerbung für das Weblogforum auf "Kakanien reivisted" (die natürlich voll beabsichtigt ist, warum lügen, wenn ich doch stolz darauf bin) geht es um das Auffinden von Kommunikationsformen, die einerseits den Möglichkeiten des Weblog angemessen sind und andererseits der Wissensvermittlung und etwas mehr dienen. Ein wissenschaftlicher Blog ist ja ein wenig eine contradictio in adiecto, da gemeinhin der Hauch des wohl Überlegten und lang Gereiften, kurz: der Objektivität, die wir dauernd erfinden, darunter gefasst wird.

Gerade der Konferenzblog kann m.E. dazu dienen, Wissen und Information in ihrem gemeinten Umfeld (der wiss. Objektivität) zu vermitteln und zugleich diese in ihrer Abhängigkeit in all den "Unsachlichkeiten" der zwischenmenschlichen Dynamik, der Profilierung, der kulturellen, politischen etc. Zugehörigkeit zu zeigen und zu dekonstruieren. Schlecht wird dadurch ja nichts, weder die berichtete Konferenz noch der oder die Berichtende.

Nun sind wir Blogger/innen inner- oder außerhalbs des hiesigen Weblogforums ja nun leider nicht dauerhaft Konferenzgäste, um über jene bloggen zu können, und folglich müssen noch weitere Strategien, Inhalte, auch Rhethoriken für und in einem Blog gefunden werden. - Wir arbeiten daran.


Antworten

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links