Monarchie und Bosnien-Herzegowina

posted by Katalin Teller on 2008/12/04 20:29

[ Veranstaltungen | Conferences ]

Eine wahre kakanische Begebenheit: Das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften,  in Kooperation mit der Internationalen Gesellschaft für Mittel- und Osteuropaforschung (IG.MOF) und der Botschaft von Bosnien-Herzegowina laden zur Tagung Österreichs vergessene Kolonie? Bosnien-Herzegowina und die Habsburger Monarchie am 11.-13. Dezember and der ÖAW (Sonnenfelsgasse 19, Theatersaal, 1010 Wien).

Im Gedenkjahr 2008 wurde ein historischer Bezugspunkt bislang kaum beleuchtet: Die österreichisch-ungarische Okkupation bzw. die Annexion von Bosnien-Herzegowina 1878 bzw. 1908. Anlässlich dieser Jahrestage möchte sich die Tagung mit den kurz- und langfristigen politischen, sozioökonomischen und kulturellen Folgen aus transdisziplinärer Perspektive auseinandersetzen (unter besonderer Berücksichtigung der Postcolonial and Nationalism Studies): Wie hat sich die Besetzung auf Bosnien, aber auch auf Österreich-Ungarn selbst ausgewirkt (Stichworte: Zivilgesellschaft und Islam-Integration; religiöse/ethnische Bruchlinien und identity management; der Blick auf den Anderen/Fremden; Schul- und Kulturpolitik; Herrschaft und Loyalität; wirtschaftliche Entwicklung; Konstruktion von [post]imperialen Wissens- und Gedächtnissystemen etc.)? Und wie ist die österreichisch-ungarische Periode (1878-1918) in Hinblick auf zeitgenössische und spätere - konfliktgeladene - gesamteuropäische Entwicklungen zu bewerten, als deren Experimentierfeld, role model oder "Pulverfass" Bosnien immer wieder gedient hat? Wie ist also in diesem Zusammenhang die k.u.k. "Friedens- und Kulturmission" im Spannungsfeld des europäischen Kolonialismus der Epoche rückblickend zu bewerten? Diese und ähnliche Fragestellungen sollen der Ausgangspunkt für die Vorträge aus unterschiedlichen Perspektiven - Geschichte, Literatur- und Kulturwissenschaft, Linguistik, Ethnologie, Musikwissenschaft sowie Sozial- und Religionswissenschaften – sein.

ReferentInnen:Aydin Babuna, Bojan Bujić, Riccardo Concetti, Diana Reynolds Cordileone, Raymond Detrez, Reinhard Johler, Ana Mijić, Wolfgang Müller-Funk, Nedad Memić, Vahidin Preljević, Clemens Ruthner, Stijn Vervaet, Petar Vrankić.

Autorenlesung:Dževad Karahasan

Konzeption: Moritz Csáky, Clemens Ruthner, Wolfgang Müller-Funk und Heidemarie Uhl.

Kontakt: Mag. Alexander Preisinger, Österreichische Akademie der Wissenschaften Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte. Postgasse 7/IV/3 1010 Wien. Tel.: (+43 1) 51581 3310, Fax: (+43 1) 51581 3311, E-Mail: alexander.preisinger@oeaw.ac.at


Antworten

< previous Posting next >

<< previous Topic

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links