Fokus: Ungarn - Focus: Hungary (14)

 Neue Filme aus Ungarn 

posted by SHorváth 9 years ago
Die zurzeit im Collegium Hungaricum Wien stattfindende Reihe "Neue Filme aus Ungarn“, die mit neun ausgewählten Produktionen (in OF mit engl. UT) der Jahre zwischen 2004 und 2008 aufwartet, beinhaltet auch zwei Spielfilme mit Sándor Márai-Bezug: Zum einen die auf den gleichnamigen Roman basierende Verfilmung "Eszter hagyatéka“ (Eszter’s Inheritance) und zum anderen die filmische Umsetzung der literarischen Vorlage von Napló 1984-89 (Tagebuch 1984-89) mit dem Titel "Az emigráns – Minden másképp van“ (The Emigré – Everything is Different), die die Geschichte der letzten Jahre der selbst gewählten Emigration des Autors und seiner Frau erzählt.
Ersterer wird morgen …
 

 Die jüngsten Erfolgsfilme aus Ungarn 

posted by SHorváth 10 years ago

Bisher ist mir über die diesjährige Organisation des ungarischen Filmfestivals jUngarn, das in den letzten zwei Jahren (vgl. hier [2006] und hier [2007]) gegen Ende Mai/Anfang Juni zunächst im DeFrance organisiert wurde, im Jahr darauf das Top Kino als den best geeigneten Projektionsort für sich erschlossen hat, leider noch nichts zu Ohren gekommen. Die derzeit laufende Retrospektive "Die jüngsten Erfolgsfilme aus Ungarn" im Collegium Hungaricum, das auch als Veranstalter des oben genannten Festivals fungiert hat, kann wohl als dessen heurige Entsprechung angesehen werden. Das eingefleischte Publikum lässt sie sich nichtsdestotrotz kaum entgehen – alle anderen, die einen kleinen Einblick in das rege Filmschaffen Ungarns der letzten Jahre bekommen möchten, seien hier dazu aufgerufen, diese seltene Gelegenheit wahrzunehmen! Vier Filme sind schon zum, wie gewohnt, montags angesetzten Filmklubabend gelaufen, vier stehen noch bis Ende Juni am Programm.

 Montags im Filmklub 

posted by SHorváth 10 years ago

Nach den Vorführungen zum Gedenken an die ungarische Schriftstellerin Magda Szabó, einige deren Romane mehreren Filmproduktionen als Vorlage dienten und die im Herbst letzten Jahres im Alter von 90 Jahren verstorben ist, wird der Filmklub des Wiener Collegium Hungaricum bis zum 31. März, immer montags um 19.00 Uhr, mit einer neuen Kinoreihe fortgeführt: "Mit leichtem Hohn und beißendem Spott. Geschichte(n) aus der Froschperspektive". Zur Projektion kommen bittersüße Erfolgsstreifen,…

 "Budapest Cinemas" in Tallinn 

posted by SHorváth 10 years ago

An exhibition in the gallery of the Hungarian Institute in Tallinn from 3.12.

Cinemas became a part of the public space in Budapest right after the Lumière Brothers had invented the cinematograph. During the 20th century the capital of Hungary held the title of the cinema city in the traditional meaning of the expression...

 Filme mit dem ungarischen Schauspieler Iván Darvas  

posted by SHorváth 10 years ago

Bereits seit Mitte September läuft im montags veranstalteten Filmclub des Collegium Hungaricum eine Filmreihe zum Gedenken des im Juni dieses Jahres verstorbenen "Alain Delon Ungarns" Iván Darvas, der als einer der berühmtesten Theater- und Kinoschauspieler des Landes galt. Bis in den Dezember hinein stehen noch weitere fünf Werke auf dem Programm.

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 9 

posted by SHorváth 11 years ago

The Association of Hungarian Documentary Film Directors - MADE (Magyar Dokumentumfilm Rendezők Egyesülete) - organises the Documentary Film Festival 13 Days of Hope (13 Nap Remény) to commemorate the 50th anniversary of the 1956 Hungarian Revolution. The event started today in Budapest´s Puskin Cinema and will last until Wednesday (29nd).
 

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 8 

posted by SHorváth 11 years ago
Zu beachten: Der Hinweis des Editors auf diese Veranstaltung!

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 7 

posted by SHorváth 11 years ago
Der Filmklub des Ungarischen Kulturinstituts setzt morgen seine Reihe zum Gedenkjahr 1956 fort und präsentiert drei weitere Filme (zwei im November), die nur äußerst selten auf die Leinwand kommen.

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 6 

posted by SHorváth 11 years ago
"Budapest brennt" – Mit diesem Titel präsentiert das Filmarchiv Austria zwischen 26. September und 11. Oktober eine bedeutende Filmschau, die sich dem historischen Jahr 1956: Davor und danach widmet. Neun Filmwerke einer großen ungarischen Filmemacherin sind in die Retrospektive eingegliedert. Im Rahmen des Tribute to Márta Mészáros wird man eindrucksvolle Bilderwelten und eine bestechende Filmsprache erleben können.

Das fünfzigjährige Gedenken an den Ungarnaufstand wird freilich ebenso im Collegium Hungaricum vollzogen:

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 5 

posted by SHorváth 12 years ago
Mit dem Titel Filme aus jUngarn wurde für die kommende Woche auch eine ungarische Filmreihe angesetzt, die das Collegium Hungaricum im Kino DeFrance ab Dienstag startet. Es werden fünf Bespiele aus dem j(ungen) Filmschaffen, genauer aus den letzten vier Jahren, gezeigt, die allesamt für die Begründung einer neuen, eigenwilligen und unkonventionellen Filmvision stehen.
Ungemein ärgerlich ist, dass diese bis zum 1. Juni dauernde Präsentation parallel zur Kroatischen Filmwoche stattfindet! Wie diffizil sich auch die Entscheidung zwischen den beiden Ereignissen erweisen wird, erspart bleibt sie einem wohl nicht; wie es wohl auch kaum mehr eine Möglichkeit geben wird, (einen) diese(r) Filme in Wien ein weiteres Mal zu sehen. Nun zum Programmablauf:

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 4 

posted by SHorváth 12 years ago
Das Collegium Hungaricum in Wien initiiert, beginnend mit 21. April, eine ereignisreiche Schau: Das goldene Zeitalter der ungarischen Kinofilmplakate. Die gezeigte Sammlung stammt aus der Galerie Ernst in Budapest, der filmhistorischer Sonderstatus zukommt. Die Ausstellung wird von einer ausgewählten Filmreihe umrahmt.

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 3 

posted by SHorváth 12 years ago
Das Collegium Hungaricum hat in seinem neuen Herbst-Programm erneut ausgewählte Kostbarkeiten des ungarischen Filmschaffens für seinen montäglichen Filmklub zusammengestellt. Geschichten von Géza Radványi, Pál Sándor, Péter Gárdos, Péter Koltai und Péter Bacsó verführen …

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary - Part 2 

posted by SHorváth 13 years ago
Es zahlt sich immer wieder aus auf die seit 2002 bestehende Website Making of Europa zu klicken, wenn man sich schon mal im Vorfeld über aktuelle Produktionen im Großraum Europa informieren möchte, sich für deren Entwicklungsgeschichte oder die Motivation und Arbeit der beteiligten Filmleute begeistern kann. Dadurch lässt sich ein Einblick in die Dreharbeiten von low- und medium-budgetierten Filmkostbarkeiten gewinnen, der auch den Sinn und Zweck in sich birgt, eine möglichst frühe promotion dieser Filme bereits während der Drehphase zu gewährleisten. Zur Auswahl steht eine Serie von kurzen Interviews, die neben der Textform in einer 90 Sekunden Sequenz (im Real Player) abrufbar ist. Die Filmcrew gibt darin ein persönliches statement über das making of ab und lässt hinter die Kulissen blicken - so auch hinter die des ungarischen Filmschaffens.

 Fokus: Ungarn - Focus: Hungary 

posted by SHorváth 13 years ago
Dem legendären Operateur und Doyen der ungarischen Kameraleute György Illés ist im Collegium Hungaricum in Wien anlässlich seines 90jährigen Jubiläums eine Filmschau gewidmet.
Illés gilt als Meister der realistischen und wirklichkeitsgetreuen Filmdarstellung; mit seinem Filmschaffen legte er gegenwärtig noch wirkende Normen für die Kameraarbeit vor. Bedeutende filmästhetische Akzente setzte er durch die Art der Betonung, indem er in seiner bildlichen Auseinandersetzung das menschliche Antlitz, das Gesicht des Schauspielers in Großaufnahme in den Mittelpunkt rückte.

Calendar

<AUGUST 2018>
MODIMIDOFRSASO
00 1  2  3  4  5 
 6  7  8  9 101112
13141516171819
20212223242526
272829303100

Links