Geschichte Wiss. MitarbeiterIn

posted by Katalin Teller on 2008/11/12 12:57

[ Wiss. Mitarbeiter/in ]

Am Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) e. V. an der Ludwig- Maximilians-Universität München, einer von der Bundesregierung institutionell geförderten Forschungseinrichtung, ist zum 01.02.2009 die zunächst auf fünf Jahre befristete Stelle einer bzw. eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters im Fachbereich Geschichte der deutschen Siedlungsgebiete in Ostmittel- und Südosteuropa in ihren regionalen Verflechtungen zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 6. Dezember 2008.

Die Eingruppierung erfolgt - vorbehaltlich der Bewilligung entsprechender Bundesmittel - in Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: Realisierung von eigenen institutsspezifischen Forschungsprojekten, universitäre Lehre sowie Begleitung und Betreuung von Doktoranden und Magistranden, Initiierung und Durchführung von internationalen Tagungen, Aufbau kommunikativer wissenschaftlicher Netzwerke, Koordination und Redaktion von Publikationen des IKGS Verlags, Mitwirkung an der Institutszeitschrift, Öffentlichkeitsarbeit.

Anforderungsprofil: Hochschulabschluss sowie Promotion im Bereich Geschichte Ostmittel- und Südosteuropas, wissenschaftliche Publikationen zu den Forschungsschwerpunkten des Instituts, gute Kenntnisse zumindest einer ostmittel- und südosteuropäischen Sprache (Rumänisch, Ungarisch, Serbokroatisch), Erfahrung in Forschung, Lehre, Verlagsarbeit und Projektmanagement, Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft, auch andere anstehende Institutsarbeiten zu übernehmen.

Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt, Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis zum 6.12.08 an: 
Ludwig- Maximilians-Universität München, Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V.
Direktor Hon.-Prof. Dr. Stefan Sienerth
Halskestr. 15
81379 München


Antworten

Calendar

Topics

Blogroll

Links