Bosnien | Bosnia - Part 23

posted by nedad on 2005/12/16 11:56

[ Bosnien | Bosnia ]

Die geplante Einführung einer Mehrwertsteuer (MWSt.) im Verlagswesen in Bosnien-Herzegowina stößt seit Monaten unter der intellektuellen Elite des Landes auf heftige Missbilligung. Wie wird sich diese Maßnahme auf die ohnehin schwache und dem Markt aus Serbien und Kroatien unterlegene Buchproduktion in Bosnien-Herzegowina auswirken?
So appellieren seit langem die führenden SchriftstellerInnen und Verlagshäuser des Landes (vergeblich) an die Regierung, das Verlagswesen und die grafische Industrie aus der geplanten Versteuerung auszunehmen.

Der lauteste Befürworter des "steuerfreien" Buchhandels in Bosnien und Besitzer des Verlagshauses Šahinpašić, Tajib Šahinpašić, spricht offen in der letzten Ausgabe des Wochenmagazins Dani vom Buch als Luxusartikel, falls die Regierung doch die Einführung der MWSt. in dieser Branche beschließt.

So werde ein absurder Zustand entstehen, nach dem alle in Bosnien-Herzegowina veröffentlichten Bücher und Publikationen mit den zusätzlichen 17% MWSt. belastet werden, während die importierten Bücher aus dem Ausland (d.h. aus Serbien und Kroatien) nicht versteuert werden.

Einer der bekanntesten kroatisch-bosnischen Schriftsteller, Miljenko Jergović, spricht von einem Verbrechen über Kultur im Zusammenhang mit der geplanten Steuereinführung und zieht eine Parallele zu Kroatien, wo die Buchproduktion anderthalb Jahre unter der Mehrwertsteuer litt und wo sich die damals Zuständigen für deren Einführung inzwischen regelrecht schämen.

Es scheint, dass alle Verhandlungen zwischen Vertretern der Verlagshäuser und der Regierung bisher gescheitert sind, und zwar an Ignoranz und Hartnäckigkeit der Politiker.

Dem Autor dieser Zeilen bliebt nur ein bitterer Schluss übrig: Im Land, in dem das Buch als Medium eines der ersten Opfer des letzten Krieges war (erinnern wir uns nur an die bestialische Zerstörung der Nationalbibliothek in Sarajevo) und in dem alle nationalistischen und faschistischen Ideologien mündlich überliefert wurden, ist auch nichts Anderes zu erwarten. Wenn man dazu bedenkt, welche fraglichen akademischen Referenzen die heutigen bosnisch-herzegowinischen PolitikerInnen haben, fragt man sich, ob das Buch in diesem Land auf eine Zukunft überhaupt hoffen kann...


Antworten

01 by anonymous at 2005/12/30 16:57 Bitte registrieren und/oder loggen Sie ein, um zu antworten
Die geplante Einführung einer Mehrwertsteuer (MWSt.) im Verlagswesen in Bosnien-Herzegowina stößt seit Monaten unter der intellektuellen Elite des Landes auf heftige Missbilligung. Wie wird sich diese Maßnahme auf die ohnehin schwache und dem Markt aus Serbien und Kroatien unterlegene Buchproduktion in Bosnien-Herzegowina auswirken?

Der Bosnische Ministerrat hat sich gestern (29.12.) auf einen Vorschlag für eine Änderung des Gesetzes über die Mehrwertsteuer geeinigt: Bücher, Broschüren, Magazine, Veröffentlichungen aus den Bereichen der Wissenschaft, Kunst, Kultur und Erziehung sowie Tages- und Wochenzeitungen sollen von der Mehrwertsteuer befreit werden. Der Vorschlag soll nun in einer Sondersitzung des Parlaments diskutiert werden. Fortsetzung folgt...

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links