Postings mit Schlagwort "Kulturinstitute" (19)

 Milan Grygar – Filmplakate 

posted by SHorváth 7 years ago
Auf diese herausragende Website wurde bereits im hiesigen Blogeintrag hingewiesen. Erneut können nun im Tschechischen Zentrum (Herrengasse 17, 1010 Wien) bis zum 6. Mai weitere bedeutende Filmplakate aus den in Prag ansässigen Kollektionsbeständen der Terry Posters besichtigt werden. Diesmal aus Zeit der 1960er bis 1980er Jahre, in der sich die tschechoslowakische Filmplakatkunst größtenteils am Konstruktivismus und Surrealismus orientierte. Die wegweisende Persönlichkeit Milan Grygar verarbeitete in seinen Werken jene Innovationen, die das Informel und die Pop Art mit sich brachten.

 Tschechoslowakische Filmplakate 

posted by SHorváth 8 years ago
Anlässlich des zwanzigsten Jubiläums der Samtenen Revolution wird zwischen 30. Juni und 14. August im Tschechischen Zentrum (Herrengasse 17, 1010 Wien) die Ausstellung "Das Tschechoslowakische Filmplakat 1960 – 1989" zu sehen sein. Einen virtuellen Vorgeschmack und eine echte Entdeckungsreise bietet die Website www.terryhoponozky.cz (cz) / www.terry-posters.com (en), auf der vor kurzem auch eine gezielte Suchfunktion nach Filmgenres eingerichtet wurde. >>

 Neue Filme aus Ungarn 

posted by SHorváth 8 years ago
Die zurzeit im Collegium Hungaricum Wien stattfindende Reihe "Neue Filme aus Ungarn“, die mit neun ausgewählten Produktionen (in OF mit engl. UT) der Jahre zwischen 2004 und 2008 aufwartet, beinhaltet auch zwei Spielfilme mit Sándor Márai-Bezug: Zum einen die auf den gleichnamigen Roman basierende Verfilmung "Eszter hagyatéka“ (Eszter’s Inheritance) und zum anderen die filmische Umsetzung der literarischen Vorlage von Napló 1984-89 (Tagebuch 1984-89) mit dem Titel "Az emigráns – Minden másképp van“ (The Emigré – Everything is Different), die die Geschichte der letzten Jahre der selbst gewählten Emigration des Autors und seiner Frau erzählt.
Ersterer wird morgen …
 

 Tschechischer Filmemacher František Vláčil 

posted by SHorváth 9 years ago
Das Tschechische Zentrum Wien präsentiert den Filmzyklus "František Vláčil", während dessen von Jänner bis März einige Filmwerke des vor zehn Jahren verstorbenen Filmregisseurs vorgeführt werden. Zum Auftakt wird für das morgen um 18:00 Uhr angesetzte Podiumsgespräch die slowakische Schauspielerin Magda Vašáryová als Gast erwartet. Sie ist die Hauptdarstellerin des Films "Markéta Lazarová“ aus dem Jahr 1966/67, welcher anschließend um 19:30 Uhr in der Tschechischen Botschaft (Penzingerstraße 11-13, 1140 Wien) in OmeU auf dem Programm steht. Diese historische Filmballade nach dem Roman von Vladislav Vančura wird bis heute als ein Hauptwerk der tschechoslowakischen Kinematografie angesehen.
 

 Prämierte Filme aus Rumänien 

posted by SHorváth 9 years ago

Das Volksbildungshaus Wiener Urania richtet in Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Kulturinstitut von 5. bis 9. November zum zweiten Mal die Rumänischen Filmtage aus. In Originalfassung (mit dt. bzw. engl. Untertiteln) werden international preisgekrönte Werke von Cristian Mungiu, Radu Gabrea, Nae Caranfil und Anca Damian gezeigt; wie auch sieben Kurzfilme als Premiere.

 Wenn schon nicht auf der Viennale... 

posted by SHorváth 9 years ago

… so doch vereinzelt in manchen Kulturinstituten sowie ausgewählten Kinos: Cineastisches Europa Mittelost/Südost.

Während des Herbst/Winterprogramms wird dem so herausragenden tschechischen Filmschaffen das eine oder andere Mal "Projektions-Platz" geschaffen. So ebenfalls mit Beginn 13. Oktober im Tschechischen Zentrum Wien. Gestartet wird mit der Vorführung prämierter Arbeiten des Academia Film Olomouc 2008. Weiters …

 Filme aus Kroatien und Ungarn 

posted by SHorváth 9 years ago

Ab 13. Oktober bietet sich in Wien die Gelegenheit, das Augenmerk auf filmische Werke aus Kroatien und Ungarn zu richten: Die Top Kino Leinwand präsentiert drei Tage lang aktuelle kroatische Filmhighlights aus den Sparten des Spiel-, Animations- und Avantgardefilms; das Ungarische Kulturinstitut widmet sich indessen einer speziellen Retrospektive, welche im Zeichen eines im Juni verstorbenen Schriftstellers steht: In Memoriam Ferenc Sánta (1927-2008).

 Slowakische Tresor-Filme 

posted by SHorváth 9 years ago

Eine cineastische Besonderheit sei hier – auf das Redaktions-Blog verweisend – in Erinnerung gerufen: Die Projektion dreier slowakischer Tresor-Filme im De France Wien.

 Russische Filmtage 

posted by SHorváth 9 years ago

Gestern begann eine bis zum 5. Juni dauernde Werkschau des aktuellen russischen Filmschaffens, die im Wiener Hollywood Megaplex im Gasometer und im Grazer Rechbauerkino, dort thematisch durch etliche Klassiker erweitert und 100 Jahre Russischer Film betitelt, gezeigt wird.

Mitveranstalter ist das Russische Kulturinstitut in Wien, das übrigens wie so oft seinen gewohnten Filmabend "Der Film am Freitag" in russischer Sprache begeht.

 Die jüngsten Erfolgsfilme aus Ungarn 

posted by SHorváth 9 years ago

Bisher ist mir über die diesjährige Organisation des ungarischen Filmfestivals jUngarn, das in den letzten zwei Jahren (vgl. hier [2006] und hier [2007]) gegen Ende Mai/Anfang Juni zunächst im DeFrance organisiert wurde, im Jahr darauf das Top Kino als den best geeigneten Projektionsort für sich erschlossen hat, leider noch nichts zu Ohren gekommen. Die derzeit laufende Retrospektive "Die jüngsten Erfolgsfilme aus Ungarn" im Collegium Hungaricum, das auch als Veranstalter des oben genannten Festivals fungiert hat, kann wohl als dessen heurige Entsprechung angesehen werden. Das eingefleischte Publikum lässt sie sich nichtsdestotrotz kaum entgehen – alle anderen, die einen kleinen Einblick in das rege Filmschaffen Ungarns der letzten Jahre bekommen möchten, seien hier dazu aufgerufen, diese seltene Gelegenheit wahrzunehmen! Vier Filme sind schon zum, wie gewohnt, montags angesetzten Filmklubabend gelaufen, vier stehen noch bis Ende Juni am Programm.

 Prager Frühling – Neue Welle der 1960er Jahre  

posted by SHorváth 9 years ago

Diese Filmreihe, die letzte Woche mit dem Film Ohr / Ucho von Karel Kachyňa aus dem Jahr 1968-70 startete, ist jenen tschechoslowakischen Filmemachern gewidmet, die den Prager Frühling im Jahre 1968 künstlerisch vorwegnahmen und geistig vorbereiten halfen. Zwischen 1962-1968 fanden viele Regisseure, die an der berühmten Filmhochschule FAMU ihr filmisches Handwerk gelernt hatten, die Gelegenheit, in einer außerordentlich inspirierenden und kreativen Atmosphäre Filme zu machen, die zugleich große internationale Beachtung fanden.

Nachtrag: Programmänderung!

 Tschechisches Zentrum Wien 

posted by SHorváth 9 years ago

Wer letzten Montag den wohl erfolgreichsten Film seit der Gründung der Tschechischen Republik Leergut / Vratné lahve, gedreht unter der Regie von Jan Svěrák (Kolja), versäumt hat (allerdings nur jene der tschechischen Sprache kundigen Filmbegeisterten), der sollte sich auf jeden Fall morgen wie auch an so manch anderen Montagen in der Botschaft der Tschechischen Republik in Wien (bei freiem Eintritt) einfinden. Morgen hat man die Möglichkeit, jenen Spielfilm, der letztes Jahr auf der Berlinale lief, in Originalfassung mit engl. Untertiteln zu sehen: Grandhotel, R: David Ondříček (2006).

Außerdem bringt die Visegrad Caravan des FreshFilmFest – International Student Filmfestival bei ihrem Besuch eine spezielle Selektion aus dem Filmschaffen der vier Visegrader Länder mit. Diesmal werden Kurzfilme aus den respektiven Ländern Tschechien, Polen, der Slowakei und aus Ungarn vorgestellt und von 7.3. bis 10.3 im Nachtasyl präsentiert. Alle weiteren Informationen dazu finden sich auf der Website des Czech Centres und des Kulturklubs der Tschechen und Slowaken.

 Aktuelle Produktionen aus Rumänien 

posted by SHorváth 10 years ago

Rumänische Filmtage in der Wiener Urania, 8. bis 12. November 2007
Gezeigt werden Originalfassungen mit deutschen Untertiteln in Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Kulturinstitut.

 Fokus: Tschechien - Focus: Czech Republic - Part 7 

posted by SHorváth 10 years ago

Das Czech Film Center in Prag präsentiert von Mai bis November 2007 in ca. 20 Städten in Deutschland und Österreich Filme des jungen tschechischen Kinos.
Bereits im letzten Jahr ging eine Reihe neuer Filme aus Tschechien in Deutschland auf Tournee. Czech on Tour erreicht heuer erstmals auch Österreich: In Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Wien werden im Top-Kino ab morgen bis zum 30. Mai acht Produktionen - vor allem aktuelle Arbeiten junger NachwuchsregisseurInnen - aus dem beispielgebenden Filmschaffen unseres Nachbarlandes gezeigt.
 

 Fokus: Tschechien - Focus: Czech Republic - Part 5 

posted by SHorváth 11 years ago

Wenn Dokumentarfilme früher den Weg in tschechische Kinos fanden, dann nur als Wochenschauen oder belehrende Vorfilme zum eigentlichen Kinoprogramm. Dies hat sich in den letzten zwei bis drei Jahren geändert, das neue Interesse am Dokumentarfilm hat auch das tschechische Kinopublikum erreicht...

Zwei Filme preisgekrönter Filmschaffender stellt das Tschechische Zentrum Wien im September vor.
 

 Fokus: Tschechien - Focus: Czech Republic - Part 4 

posted by SHorváth 11 years ago

Anlässlich des 115. Geburtstags von Vladislav Vančura, der als einer der überragendsten Schriftsteller seines Landes gilt, zeigt das Tschechische Zentrum Wien den nach dessen literarischer Vorlage entstandenen Film Launischer Sommer / Rozmarné Léto, für dessen bemerkenswerte Regiearbeit Jiří Menzel verantwortlich ist.
 

 Fokus: Tschechien - Focus: Czech Republic - Part 3 

posted by SHorváth 12 years ago

Das Tschechische Zentrum in Wien lädt an jeweils zwei Abenden von Jänner bis März zum Botschaftskino bei freiem Eintritt.
 

 Fokus: Tschechien - Focus: Czech Republic - Part 2 

posted by SHorváth 12 years ago

Das Tschechische Zentrum Wien wartet erneut mit einem tollen filmischen Repertoire auf, und bei solch mannigfaltigem Angebot lässt man sich unweigerlich gern auf jede tschechische Filmvariation ein…
 

 Fokus: Tschechien - Focus: Czech Republic 

posted by SHorváth 12 years ago

Diesmal wird in verschiedenen Kino-Locations Wiens eine Reihe herausragender tschechischer Spielfilme projiziert, deren Schau, veranstaltet vom Tschechischen Zentrum, bereits läuft, ...
 

Calendar

<JÄNNER 2018>
MODIMIDOFRSASO
 1  2  3  4  5  6  7 
 8  9 1011121314
15161718192021
22232425262728
2930310000

Links