W 3-Professur Slavische Philologie

posted by ush on 2010/05/31 11:42

[ Professur ]

Im Fachbereich II: Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften (Fach Slavistik) ist zum 01. 04. 2011 eine W 3-Professur für Slavische Philologie (Sprachwissenschaft) zu besetzen.
Die Professur widmet sich in Forschung und Lehre der russischen sowie der südslavischen Sprachwissenschaft, wobei Schwerpunkte in der synchronen Linguistik, der (sozio-)linguistischen Analyse der neuen Informations- und Kommunikationsmedien und der interkulturellen Kommunikation liegen sollen. Erwartet werden interdisziplinäre
Zusammenarbeit, Mitwirkung in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung und das Einwerben von Drittmitteln.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 49 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz. Insbesondere sind pädagogische Eignung und hervorragende wissenschaftliche Leistungen nachzuweisen.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Universität Trier vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Trier ist bestrebt, die Zahl ihrer Wissenschaftlerinnen zu erhöhen und fordert Frauen nachdrücklich zu einer Bewerbung auf.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis, Auflistung der bisherigen Lehrveranstaltungen und Auflistung der fünf Publikationen, die die Bewerberin/der Bewerber für ihre/seine wichtigsten hält, sind bis zum 25.06.2010 an die

Dekanin des Fachbereichs II der Universität Trier,
Frau Prof. Dr. Hilaria Gössmann,
54286 Trier

zu richten.

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen oder Hüllen und auch nur als unbeglaubigte Kopien vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.


Antworten

01 by Svetlana at 2010/06/03 13:16 Bitte registrieren und/oder loggen Sie ein, um zu antworten
Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Hilaria Gössmann!
Hiermit moechte ich mich bei Ihnen ueber die Bewerbung um die Stelle der Professorin fuer Kulturwissenschaft/Sprachwissenschaft erkuendigen.
Ich heisse Svetlana Kepeshchuk, arbeite in der russischen Universitaet (Stadt Tyumen, Westsibirien), habe im Thema "Deutsche Lehnwoerter im Russischen..." promoviert (2001, das Fach "Russisch"). Der Ausbildung nach bin ich Deutschlehrerin und habe lange im Lehrstuhl fuer Fremdsprachen im Bereich der Geisteswissenschaften wie auch in Tempus-Projekten in Europa (1996-1998, 2007-2009) gearbeitet. Seit 5.Jahren arbeite ich als stellvertretende Direktorin der Verwaltung fuer Studium und Methodik in der Tyumener Erdoel-Universitaet, bin fuer innovative Verfahren in der Hochschulausbildung zustaendig. Gleichzeitig im Rahmen eines Semesters erteile ich den Unterricht "Die Einfuehrung in die Sprachwissenschaft" fuer studenten des Fachbereichs "Englisch in der Berufskommunikation".
Die Schwerpuenkte meiner wissenschaftlichen Interessen sind: Vielsprachigkeit, poliethnische Kommunikation, interkulturelles Verstehen, kultur-linquistischer Raum in den polilinquistischen und polikulturellen Bedingungen, Sprachbild.
Ich moechte mich um eine Professur- oder Forschungsstelle in Ihrer Universitaet bewerben und gestatte es mir Sie zu bitten ueber die Moeglichkeit der Gastprofessorin fuer die genannte Ausschreibung mitzuteilen.
Ich erwarte Ihre Antwort und bin Ihnen im voraus dankbar,
hochachtungsvoll, Frau Dr. Svetlana Kepeshchuk
e-mail: kepeschuk@tsogu.ru

Calendar

Topics

Blogroll

Links