Promotionsstipendien

posted by ush on 2010/05/31 11:39

[ Stipendien ]

Das Internationale Graduiertenkolleg 'Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts' schreibt zum 01. Oktober 2010 drei Promotionsstipendien aus.
Das Graduiertenkolleg ist an der Ludwig-Maximilians-Universität München angesiedelt. Kooperationspartner sind die Karls-Universität Prag und das Collegium Carolinum in München. Das Internationale Graduiertenkolleg will mit komparativen und beziehungsgeschichtlichen Studien einen grundlegenden Beitrag zur Europäisierung der
religionshistorischen Forschung leisten. Es sollen religiöse Kulturen in ihren Beziehungen und Verflechtungen mit säkularen Ordnungen untersucht werden, der Schwerpunkt liegt auf Mitteleuropa. Das Studienprogramm sieht Sommerschulen und einen Aufenthalt an der Karls-Universität vor.

Weitere Informationen: www.igk-religioese-kulturen.uni-muenchen.de

Zum 1. Oktober 2010 sind drei Promotionsstipendien für eine Laufzeit von zwei Jahren, mit der Option der Verlängerung um max. ein weiteres Jahr, vorbehaltlich der Mittelbewilligung, zu besetzen.

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem der am Kolleg beteiligten Fächer (Theologie, Religionswissenschaft, Geschichte) mit überdurchschnittlichem Abschluss (Mindestnote 'gut').

Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen:
  • Konzipierung und Durchführung eines Promotionsvorhabens zur Religionsgeschichte im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts.
  • Teilnahme an den Veranstaltungen des Graduiertenkollegs
  • Mitwirkung bei weiteren Aufgaben des Graduiertenkollegs

Die Stipendien betragen pro Monat 1.365 EUR. Hinzu kommen Reisemittel, Sachkostenzuschüsse und gegebenenfalls Familienzuschläge und Kinderbetreuungszuschläge im Rahmen der Richtlinien der DFG. Es besteht Präsenz- und Residenzpflicht in München.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Graduiertenkolleg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Als internationale Forschungseinrichtung
fordert das Kolleg auch ausländische Interessenten zur Bewerbung auf.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Abschlusszeugnisse ab Abitur), der Nennung zweier Referenzen (Gutachten werden ggf. angefordert) sowie der Skizze eines am Kolleg durchzuführenden Promotionsprojekts (4-6
Seiten) richten Sie bitte bis zum 20. Juli 2010 an:

Prof. Dr. Martin Schulze Wessel
Internationales Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts"
Ludwig-Maximilians-Universität München
Historisches Seminar
Abteilung für Geschichte Ost- und Südosteuropas
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen
nur bei beigelegtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag
zurücksenden können.

Antworten

Calendar

Topics

Blogroll

Links