KollegassistentIn und Promotionsstipendien Wien

posted by Katalin Teller on 2010/04/17 17:29

[ Stipendien ]

An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 3 Zentren, rund 180 Studienrichtungen, ca. 8.600 Mitarbeiter/innen und ca. 85.000 Studierenden) ist ab 01.06.2010 die Position einer/eines KollegassistentIn am Institut für Zeitgeschichte bis 31.05.2013 zu besetzen.

An der Historisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät und an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien schreibt das von der Universität Wien finanzierte Initiativkolleg (IK) "Europäische historische Diktatur- und Transformationsforschung" bis zu 3 Promotionsstipendien (ca. 1.199 EUR/Monat brutto) international aus. Beginn 1.6.2010, Dauer 36 Monate, Dauer der Befristung: 3 Jahr/e, Beschäftigungsausmaß: 20 Stunden/Woche. Bewerbungsschluss ist der 26. April 2010.

Ihre Aufgaben: Die KollegiatInnen sollen an der Universität Wien Dissertationen in den Fächern Zeitgeschichte, Osteuropäische Geschichte, Byzantinistik und Neogräzistik oder Politikwissenschaft anfertigen. Besonderes Augenmerk wird auf regionale Fallstudien Griechenland und Ungarn in der Zwischenkriegszeit gelegt; von Vorteil sind vergleichende Analysen (z.B. Türkei oder Einflüsse vom italienischen Faschismus). Erwartet werden eine dauerhafte Präsenz in Wien und die Bereitschaft, am begleitenden Studienprogramm des IK teilzunehmen. Nähere Informationen auf der Homepage www.univie.ac.at/zeitgeschichte.

Ihr Profil: Die Zulassung zum IK setzt den Abschluss eines Diplom-, Magister- oder M.A.-Studiums der beteiligten Studienrichtungen bzw. den Abschluss eines anderen fachlich in Frage kommenden gleichwertigen Studiums an einer in- oder ausländischen Universität voraus. Die KollegiatInnen sollten das Stipendium im Regelfall vor Vollendung des 30. Lebensjahres antreten. Neben guten Kenntnissen der deutschen und englischen Sprache sind zusätzlich Kenntnisse wenigstens einer weiteren europäischen Sprache insbesondere Griechisch oder Ungarisch erwünscht.

Aussagekräftige Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache mit einem Lebenslauf, dem Zeugnis des Studienabschlusses, einem 5-seitigen Exposé des Dissertationsprojekts, dem Gutachten eines/r Hochschullehrers/in und der E-Mail- und skype-Adresse werden bis zum 26.4.2010 an das Jobcenter (http://jobcenter.univie.ac.at/) der Universität Wien gesendet.

Kontakt: Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb, email: oliver.rathkolb@univie.ac.at

Historische Grundkenntnisse zur Geschichte der Schwerpunktländer im 20. Jh. (Baltische Staaten, Griechenland, Iberische Halbinsel, Rumänien, Zentraleuropa)

Forschungsfächer:
Hauptforschungsfach                              Wichtigkeit
Historische Wissenschaften                    Sollkriterium
Sozialwissenschaften                              Sollkriterium

Ausbildungen:
Bildungseinrichtung
Ausbildungsrichtung                Spezielle Ausbildungsrichtung                Wichtigkeit
Universität                               Geisteswissenschaften                           Sollkriterium

Sprachen:
Sprache  Sprachniveau          Sprachkompetenz                   Wichtigkeit
Englisch  Gute Kenntnisse     beim Lesen von Texten           Musskriterium
Englisch  Gute Kenntnisse     beim Verstehen von Texten    Musskriterium
Englisch  Gute Kenntnisse     beim Sprechen von Texten     Musskriterium
Englisch  Gute Kenntnisse     beim Schreiben von Texten    Musskriterium


EDV:
Art der EDV-Kenntnisse          Spezifizierte EDV-Kenntnisse Wichtigkeit
Anwenderkenntnisse               Internetkenntnisse  Musskriterium
Anwenderkenntnisse               MS Office                                Musskriterium

Ihre Bewerbung: Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 1081, welche Sie bis zum 25.04.2010 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln. Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Prof. Oliver Rathkolb +43-1- 4277-41212.

Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim Wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien, Kennzahl der Ausschreibung: 1081, Email: jobcenter@univie.ac.at




Antworten

Calendar

Topics

Blogroll

Links