Germanistik Professur Düsseldorf

posted by Katalin Teller on 2009/05/09 12:56

[ Professur ]

An der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist zum Sommersemester 2010 eine Professur (W3) für Germanistik mit dem Schwerpunkt "Neuere Deutsche Literaturwissenschaft" (Nachfolge Prof. Dr. Bernd Witte) zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 4. Juni 2009.

Das Aufgabengebiet umfasst die Vertretung des Faches Germanistik mit dem Schwerpunkt Neuere Deutsche Literaturwissenschaft in Forschung und Lehre sowie die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung. Erwartet wird, dass das Fach in seiner ganzen Breite - in der Literaturgeschichte vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart und in der Vielfalt seiner Theoriebildungen - in dem BA- und MA-Studiengang der Germanistik gelehrt wird. Wünschenswert ist ein kulturgeschichtlicher Schwerpunkt, der zur Profilbildung des Faches beiträgt.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gem. § 36 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen insbesondere pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen.

Die Heinrich-Heine-Universität bildet mit über 18.000 Studentinnen und Studenten den Schwerpunkt des Hochschul- und Wissenschaftsstandortes Düsseldorf.

Mit ihren fünf Fakultäten, der Juristischen Fakultät, der Medizinischen Fakultät, der Philosophischen Fakultät, der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, fördert sie die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit auf regionaler und internationaler Ebene.

Die Universität strebt an, den Anteil der Frauen am wissenschaftlichen Personal zu erhöhen, und begrüßt daher besonders Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter ist erwünscht.

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriften- und Lehrveranstaltungsverzeichnis - ohne Publikationen) werden erbeten an: Heinrich- Heine-Universität Düsseldorf, Der Dekan der Philosophischen Fakultät, Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf.


Antworten

Calendar

Topics

Blogroll

Links