Professur Kassel

posted by Katalin Teller on 2009/03/06 12:01

[ Professur ]

Im Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel ist zum 01.04.2010 eine W2-Professur für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Kennziffer 11617) zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 13. April 2009.

Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll das gesamte Gebiet der neueren deutschen Literatur (17.-20. Jahrhundert) in Forschung und Lehre vertreten. Erwünscht ist darüber hinaus ein Schwerpunkt im Bereich der kulturwissenschaftlichen Germanistik.

Erwartet wird ein besonderes Engagement bei der Organisation und Betreuung der neuen modularisierten Studiengänge, zudem die Mitarbeit bei der Konzeption und Institutionalisierung eines Forschungsschwerpunktes in der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft sowie Engagement für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Fachbereich, z. B. im Rahmen des Promotionskollegs "Kulturelle Transformationen".

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen gem. §§ 70,71 des Hessischen Hochschulgesetzes. Im Falle einer erstmaligen Berufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis in der Regel zunächst befristet; Ausnahmen sind möglich.

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, zu richten an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. pvabt3@uni-kassel.de.


Antworten

Calendar

Topics

Blogroll

Links