Graduiertenkolleg Mediale Historiographien

posted by Katalin Teller on 2008/07/04 07:34

[ Stipendien ]

Im Rahmen des Forschungsteams Übertragungen: Medien und Religion des DFG-geförderten Graduiertenkollegs Mediale Historiographien sind 3 Stipendien für DoktorandInnen und 2 Postdoc-Stellen zu vergeben.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juli 2008.

Willkommen sind Doktoranden und Post-Doktoranden) aus der Geschichte, Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Filmwissenschaft, Kulturwissenschaft, Kunst- und Buchgeschichte, Religions- und Kirchengeschichte mit Projekten, die zur Zielsetzung des Kollegs passen und sich auf eine Arbeit jenseits der Disziplingrenzen einlassen wollen.

Das Forschungsteam wird im Zusammenhang des DFG Graduiertenkollegs Mediale Historiographie interdisziplinär arbeiten. Stipendiaten des Forschungsteams werden als Kollegiaten ins GK aufgenommen.

Bewerbungen um ein Stipendium müssen beinhalten:

- ein Exposé des Dissertations- bzw. Postdoc-Projektes (von ca. 5 Seiten, in dem die Fragestellung klar präzisiert wird, Forschungsstand, methodische Herangehensweise und Hypothesen dargestellt werden und ein Arbeits- und Zeitplan enthalten ist),

- einen Lebenslauf,

- eine Kopie des ersten Hochschulabschlusses (kann ggf. nachgereicht werden),

- ein Exemplar der Abschluss- bzw. Doktorarbeit und

- ein Empfehlungsschreiben bzw. Gutachten eines Hochschullehrers zu Person bzw. Projekt.

Ein Stipendium beträgt für Doktorand/inn/en 1.000 EUR/Monat und kann für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren gewährt werden. Für die Postdoktoranden/innen beträgt das Stipendium 1.500  EUR/Monat und kann für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren gewährt werden. Hinzu kommen Sach- und Reisemittel. Jedem Stipendiaten wird ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt. Es besteht Präsenzpflicht sowie die Verpflichtung, an den Veranstaltungen des Doktorandenkollegs teilzunehmen.

Bewerberinnen und Bewerber um ein Doktorandenstipendium, die Mitglieder der Universität Erfurt sind, müssen mit der Bewerbung nachweisen, dass sie sich gleichzeitig bei einem externen Mittelgeber (Förderungswerk, Stiftung o.ä.) beworben haben (Eingangsbestätigung des Förderers). Diese Regel gilt nicht für Bewerberinnen und Bewerber für Post-Doktoranden-Stipendien und generell nicht für auswärtige Bewerberinnen und Bewerber.

Bewerbungen sind bis zum 30. Juli 2008 einzureichen. Sie sollen vorzugsweise in elektronischer Form an die e-Mailadresse des Kollegs adressiert werden. 

Bewerbungen per Post sind an folgende Adresse zu senden: Graduiertenkolleg Mediale Historiographien, Fakultät Medien, Bauhaus Universität, D-99421 Weimar.

Wenn Sie inhaltliche Fragen zum neuen Forschungsteam bertragungen“ und zum DFG Graduiertenkolleg (Weimar, Erfurt, Jena), haben, wenden Sie sich bitte an Dr. Stephan Gregory oder Dr. Helga Lutz.


Antworten

Calendar

Topics

Blogroll

Links