Call for Papers-Call for Applications - Part 44

posted by usha on 2005/09/06 10:09

[ Call for Papers-Call for Applications ]

Die Deadline für Bewerbungen für die Konferenz The Making and Unmaking of the European Union: Fifty-five Years of Crabwalk? läuft am 16. September 2005 aus.

HEIRS (History of European Integration Research Society) und das Centre for European and International Studies Research (CEISR) der Universität Portsmouth freuen sich, (Post)Graduierte, DoktorandInnen und junge ForscherInnen, deren Forschungsinteresse der Geschichte der europäischen Integration gilt, zur zweiten HEIRS-Jahreskonferenz vom 4.-5. November 2005 einzuladen.

HEIRS ist ein Netzwerk von "postgraduate researchers", die durch Informationsaustausch zu einer Verbesserung der Zusammenarbeit (Post)Graduierter im Bereich der europäischen Integrationsgeschichte beitragen möchten. Für weitere Informationen zu HEIRS hier.

Die Konferenz bietet ein Forum für Ideenaustausch und die Möglichkeit, Kontakte zu anderen (Post)Graduierten und führenden AkademikerInnen zu knüpfen. Neben Beiträgen von "key note speakers" und Plenardiskussionen erhält der wissenschaftliche Nachwuchs auf der Konferenz die Möglichkeit, Forschungsschwerpunkte aus dem Bereich der europäischen Integrationsgeschichte vorzustellen.

Zwar ist HEIRS primär ein Netzwerk von und für HistorikerInnen, ein besonderes Anliegen von HEIRS ist es jedoch, den Dialog zwischen HistorikernInnen und SozialwissenschaftlerInnen zu fördern. Die geplante Konferenz soll hierfür einen Raum bieten. Besonders eingeladen Ihre Arbeiten zu präsentieren sind daher
HistorikerInnen aber auch VertreterInnen der Sozialwissenschaften, die sich mit Fragen von Interdisziplinarität und Methodik beschäftigen.

Die Präsentationen sollten an eines der folgenden Themen anknüpfen:

  • Aktuelle Trends der Geschichte der europäischen Integration;
  • Interdisziplinäre Ansätze als Herausforderung;
  • Anknüpfungspunkte bei der Zusammenarbeit zwischen Historikern und Sozialwisenschaftlern;
  • Die Verwendung sozialwissenschaftlicher Methoden in historischen Arbeiten;
  • Sozialwissenschaftler und die Arbeit mit historischen Quellen.

Die Deadline für Abstracts (max. 500 Worte) ist Freitag, der 16. September 2005. Erfolgreiche BewerberInnen werden gebeten werden, bis Freitag, den 21. Oktober ein Paper von ca. 3.000-5.000 Worten abzufassen.

Die Konferenz- und Präsentationssprache ist Englisch. TeilnehmerInnen, die kein Paper präsentieren möchten, haben noch bis zum 28. Oktober 2005 Gelegenheit, sich für die Konferenz anzumelden. Die Teilnahmegebühr beträgt in diesem Fall £ 10,-.

Schicken Sie bitte Ihr Abstract per Email an Brigitte Leucht und Katja Seidel.


Informationen auch bei H | Soz | U | Kult.


Antworten

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links