Call for Papers-Call for Applications - Part 28

posted by usha on 2005/05/16 10:56

[ Call for Papers-Call for Applications ]

Gleich 2 Mal wird mittels Konferenzen Jacques Derridas gedacht und seine Arbeit gewürdigt und fortgesetzt.
Die Sektion "Derrida und danach? Innovationen und Reproduktionen in gegenwärtigen literaturtheoretischen Diskursen" im Rahmen der Konferenz über "Innovationen und Reproduktionen in Kulturen und Gesellschaften" (IRICS), Wien, 9.-11. Dezember 2005 ruft noch zur Beteiligung auf.

Kurz nach dem Tod von Jacques Derrida wurde Stanley Fish gefragt, wer oder was nun an die Stelle dieses Literaturtheoretikers treten und das neue "Zentrum der intellektuellen Energie" sein werde. Fishs lapidare Antwort lautete: "Die Religion". Auch der marxistische britische Literaturtheoretiker Terry Eagleton setzt überraschenderweise auf die Religion als neue Inspirationsquelle für Literaturtheoretiker in seinem neuesten Band After Theory [eine weitere sehr schöne und differenzierte Rezension findest sich hier].
Diese mögliche Innovation, dass man nun auf theologische Leseweisen und Denkstrukturen rekurriert, mag zwar auf die angloamerikanischen Diskurse zutreffen, ob sie für literaturtheoretische Fragestellungen im deutschsprachigen Raum relevant sein wird, darüber lässt sich noch nicht urteilen.
Ziel dieser Sektion soll es sein, die Tendenzen in der Literaturtheorie, die sich nach dem Tod Derridas besonders in Europa herauskristallisieren, zu untersuchen. Welchen Stellenwert hat die Literaturtheorie im deutschsprachigen Universitätsbetrieb? Stimmt der Eindruck mancher Forscher, dass Reproduktionen bekannter Deutungsmuster und -mechanismen überwiegen? Haben sich bewährte Modelle totgelaufen? Welche innovativen Leistungen in den gegenwärtigen Diskursen lassen sich ausmachen? Von welchen Neuerungen werden tatsächlich weitreichende Impulse ausgehen?

Abstracts (ca. 1 Seite) und kurze Vita bis 1. September 2005 an
Dr. Gregor Thuswaldner
Assistant Professor of German
Department of Foreign Languages and Linguistics
Gordon College
255 Grapevine Road
Wenham, MA 01984
USA


Am 17. u. 18. Juni 2005 findet im Wiener Depot ein Symposion zu "Ereignis Derrida" statt, das ein vielversprechendes Programm bietet. Unter den versuchsweisen Rubriken "Derrida und..." "Philsophie(geschichte)", "Psychoanalyse", "Politik", "Kunst" sprechen und diskutieren fast alle (Ex-)Wiener Wissenschaftler/innen u. einige weitere, die sich jemals mit den Schriften Derridas beschäftigt haben. Der späte Einzug Derridas nach Wien erfreut, und der Besuch beider Veranstaltungen dürfte sich lohnen.

Antworten

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links