Lachende Körper. Buchpräsentation und Filmprogramm

posted by SHorváth on 2008/05/12 18:43

[ Präsentation - Presentation ]

Nach der umfangreichen Schau und den begleitenden Lectures, die beide das Österreichische Filmmuseum im Juni 2007 mit dem Titel Lachende Körper – Exzentrische Gesten den Komikerinnen und Diven des frühen Kinos gewidmet hat, wird nun ein Buch präsentiert, das damit in engem Zusammenhang steht. Claudia Preschl, Co-Kuratorin der Retrospektive, Filmhistorikerin und Professorin an der Universität für Musik und darstellende Kunst, konzentriert sich in dem 208 Seiten umfassenden und mit zahlreichen Fotos versehenen Band 8 der FilmmuseumSynemaPublikationen "Lachende Körper“ auf jene europäischen Filmkomikerinnen der 1910er Jahre, die in der Forschung – von Asta Nielsen abgesehen – bisher kaum berücksichtigt wurden. Das Buch rekonstruiert die Karrieren und Charakteristika vergessener Künstlerinnen wie "Rosalie", "Léa“ oder Ossi Oswalda im Kontext der frühen Unterhaltungsindustrie. Anlässlich der Buchpräsentation wird – begleitet von Günter A. Buchwald am Klavier – eine Auswahl prägnanter weiblicher Körperfilmkomik aus Deutschland, Frankreich und Italien gezeigt.

Filmprogramm: "Juwelen aus des Kinos Mädchenzeit"

Die Komikerinnen in den 1910er Jahren agieren vielfältig und zeugen von einer reichen Lachkultur im Kino: Sie gebärden sich wie enfants terribles, äußern ihre Gefühle stets unmittelbar, rebellieren gegen strenge Sitten und inszenieren sich als aufmüpfige Backfische in Hosenrollen. Ein herzhaftes Vergnügen! (Claudia Preschl)           
                                              
Donnerstag, 15. Mai 2008, 19:00 Uhr
 
Tilly Bébé. Die berühmte Löwenbändigerin, Deutschland 1908, 11 min.
Madame Babylas aime les animaux, Frankreich 1911, R: Alfred Machin, 8 min.
Rosalie et ses meubles fidèles, Frankreich 1911, R: Roméo Bosetti, Darstellerin: Sarah Duhamel, 5 min.
Lea e il gomitolo, Italien 1913, Darstellerin: Lea Giunchi Guillaume, 4 min.
Fräulein Piccolo, Deutschland 1914, R: Franz Hofer, Darstellerin: Dorrit Weixler, 37 min.
 
Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien
Ticketreservierung unter www.filmmuseum.at
 
 
Zudem findet am 16. Mai von 10.00 - 12.00 Uhr der Workshop "Vom Sehen und Hören. Über Film und Musik im Stummfilmkino“ mit Günter A. Buchwald in den Räumlichkeiten der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien statt.
 

Madame Babylas aime les animaux


1 Attachment(s)

Antworten

Calendar

Links