Vorträge - Lectures - Part 2

posted by SHorváth on 2006/05/13 19:34

[ Vorträge - Lectures ]

Eine Empfehlung durchaus wert ist der für den 15. Mai 2006 angesetzte Vortrag von Alys George, die zurzeit als Junior Fellow am IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften tätig ist. George wird über Feder, Foto, Film: Wien um 1900 als Experimentierfeld der Künste referieren, ein Themenbereich, der ihren Forschungen zu Toward a Language of Images: Literature and Visual Culture in fin-de-siècle Vienna zugrunde liegt. Inhaltlich geht es am Montag um Folgendes:
 

    Als Hugo von Hofmannsthals Drehbuch für "Das fremde Mädchen" 1913 verfilmt wurde, äußerten Philosophen und Literaten schon seit Jahren grundsätzliche Zweifel daran, ob sich Realität durch Sprache noch festhalten lässt. Hofmannsthals "Chandos-Brief" wird noch heute als Beleg für eine Sprachkrise um 1900 gelesen. Aber zeitgleich zu den linguistischen Zweifeln schien eine ideale Wiedergabe der Wirklichkeit durch technologische Entwicklungen visueller Medien immer möglicher. Im Vortrag gehe ich der Frage nach, mit welchen Strategien Autoren den Ansprüchen einer zunehmend optisch orientierten (Massen-)Kultur begegneten. Der Zusammenschluss traditioneller literarischer Formen mit nonverbalen Medien – Fotografie und Film, Malerei und moderner Ausdruckstanz – schien einen Ausweg aus dem Misstrauen in die Fähigkeiten der Sprache zu bieten. Die Tendenz zur medialen Grenzüberschreitung unter Wiener Autoren wie Hofmannsthal, Peter Altenberg und Oskar Kokoschka stellt sich einerseits als kennzeichnend für die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts heraus und bereitet andererseits auch den Boden für das künstlerische Verfahren der Avantgarde und der Postmoderne.

Ort und Zeit: IFK, Reichsratsstraße 17, 1010 Wien -
15. Mai 2006, 18 Uhr c.t.


Antworten

Calendar

Links