Call for Papers - Call for Entries - Part 11

posted by SHorváth on 2005/10/23 15:18

[ Call for Papers - Call for Entries ]

Das Thema der diesjährigen Ausschreibung des CARL MAYER DREHBUCHWETTBEWERBS 2005/2006 lautet:

VERFÜHRUNG

Die Einreichfrist läuft bis zum 30. November 2005 (Poststempel)
    CARL MAYERs filmischer Leidenschaft und seinem menschlichen Werk ist der Carl Mayer Drehbuchwettbewerb gewidmet.
    Als Filmpoet ("Kabinett des Dr. Caligari", "Der letzte Mann", "Sunrise"...), als Dramaturg, als Mann mit dem Kamerablick und entschiedenem Teamworker hat Carl Mayer (geb. 1894 in Graz, gest. 1944 in London) in einem kreativen Biotop mit Filmschaffenden wie dem Regisseur Murnau und dem Kameramann Freund Filmgeschichte festgeschrieben.
    Verpflichtet der Innovation, der aufklärerischen Wahrnehmung und dem menschlichen Drama zwischen Licht und Dunkel hat Carl Mayer sowohl den Spielfilm wie den dokumentarischen Kinofilm ("Menschen am Sonntag") zu seiner Sache gemacht.
Zur Ausschreibung kommen:

KINOFILM
DOKUMENTARFILM

Verlangt wird die anonyme Einreichung eines kinofilmgerechten fiktionalen oder dokumentarischen Treatments.

Die Landeshauptstadt Graz prämiert den
"Carl Mayer Drehbuchpreis" mit

    14.500,- EURO für den Hauptpreis

    7.200,- EURO für den Förderungspreis
Die Juryentscheidung wird im ersten Drittel des Jahres 2006 in Graz erfolgen.

Der Termin der Preisvergabe wird in der Einladungsaussendung, in der Presse sowie auf der Carl Mayer-Website www.kulturserver-graz.at/carl-mayer-drehbuchwettbewerb veröffentlicht.


ORF-Preis für das beste TV-Treatment

Im Rahmen der Ausschreibung des Carl Mayer Drehbuchwettbewerbs stiftet der ORF zum siebenten Mal einen Preis für das beste Treatment. Der Preis ist mit 4.000,- Euro dotiert und wird von einer eigenen Jury vergeben. Das Thema für den ORF -TV Preis lautet in Übereinstimmung mit dem Carl Meyer Drehbuchpreis: "Verführung".

Gesucht werden Treatments für abendfüllende Komödien, die den Zuschauer mit Dramatik, Emotion, Humor und Raffinesse verführen, Komödien die sich an ein junges, urbanes Publikum richten. Die unterschiedlichen Lebenswelten- und Lebensentwürfe der heute 30-Jährigen sollen im Mittelpunkt stehen. Zentrale Konflikte und Probleme dieser Generation, wie Liebe, Familie, Karriere, Kinderwunsch oder der ewige Kampf der Geschlechter sollen kritisch hinterfragt, aber mit Humor und Leichtigkeit erzählt werden. Die Zielgruppe soll sich in diesen Geschichten wieder finden können.

Einreichbestimmungen:

  • Treatment in deutscher Sprache; anonym; in 7facher Ausfertigung, mit dem Vermerk TV-Preis
  • Einreichungsformular des Carl Mayer Drehbuchwettbewerbs ist beizulegen
  • Länge des Treatments: Maximal 15 DIN-A4 Seiten
  • Zwei vollständig ausgearbeitete Szenen (inkl. Dialog)
  • Charakterbeschreibungen (max. 2 DIN-A4Seiten)
  • Es werden nur Originalstoffe akzeptiert
  • Der Siegerstoff ist dem ORF anzubieten. Wenn der ORF innerhalb eines halben Jahres nach Preisvergabe keine weitergehende Vereinbarung mit dem Autor/der Autorin eingeht, kann er/sie frei darüber verfügen.


  • Generelle Bestimmungen:

    Der Geldpreis wird zur Gänze für das prämierte Treatment ausbezahlt. Eine weitergehende Verpflichtung für den ORF (Entwicklungsauftrag, Drehbuchauftrag, Realisierung des Stoffes) ist mit der Preisvergabe nicht verbunden. Für eine wie immer geartete weitere Zusammenarbeit zwischen dem Preisträger/der Preisträgerin und dem ORF sind gesonderte Vereinbarungen zu treffen.

    Alle Einreichungen sind zu richten an:

    Kulturamt der Stadt Graz
    Stigergasse 2, 8020 Graz
    Kennwort: Carl Mayer Drehbuchwettbewerb

    Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen sind hier [.doc] detailliert angeführt. Das Einreichungsformular ist in [.doc] oder in [.pdf] - Format abrufbar.

    Antworten

    Calendar

    Links