Emergenzen | Emergence (9)

 Emergenzen 7 // Open Access 

posted by ush 11 years ago

Schon vorbei ist er nun, der Workshop zu Open Access. Unter Publikumsandrang hatten wir nicht zu leiden, was bei der Aktualität des Themas ein wenig verwundert; jedoch hinderte das keineswegs daran, dass vorzügliche Präsentationen von versierten ExpertInnen angeregt diskutiert wurden.

 Abstracts Monsterkollektive / Monstrous Collectives 

posted by Katalin Teller 11 years ago

Die Abstracts des Kakanien-Workshops 'Monsterkollektive' und der Stellenwert des Individuums / 'Monstrous Collectives' and the Place of the Individual wurden online gestellt. Die Beitragsentwürfe lassen einen recht spannenden Zugang zu Fragen der Gemeinschaftsbildung und Individualisierung nach der Wende in Europa vermuten.

 Würdig des Merkens 

posted by ush 11 years ago

Tünde Radek geht in ihrem Beitrag in der Emergenzenreihe auf linguistische und semantische Spurensuche, um das Feld der Phantastik einerseits zu erweitern und andererseits neu einzugrenzen.

 Über natürliche und künstliche Landschaften 

posted by Hana Blahova 11 years ago

Was subsumiert man heutzutage unter dem Begriff Landschaft? Wofür steht der Begriff und inwieweit hat sich die Verwendung desselben verändert? Lässt sich auch der Desktop unseres Computers als Landschaft bezeichnen? Angela Heide geht in ihrem Beitrag: Winkelzüge der Selbstbehauptung - Von der "natürlichen" zur "virtuellen" Landschaft diesem Fragenkomplex nach.

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Wild Wild West 

posted by ush 11 years ago

Zirkustreiben, Possen und auf dem Rücken der Pferde liegt immer noch das Glück dieser Erde. Amália Kerekes und Katalin Teller, beide RedakteurInnen dieser Plattform und OrganisatorInnen des Workshops Emergenzen 5 in Budapest im Oktober diese gerade noch gültigen Jahres, jagen die LeserInnen in ihrem jüngsten Beitrag Die wilde Mitte mit Peitschenknall durch die Wildwestshows im Wiener Prater.

 Wissen durch Störung 

posted by Hana Blahova 12 years ago

Die technische Errungenschaft - das Telefon - das eigentliche Zufallsprodukt der naturwissenschaftlichen Forschung wird von Beginn an als ein Fantastisches Objekt angesehen. Plötzlich gibt es keine Raumgrenzen. Wie Sabine Zelger in ihrem Beitrag schreibt: "Grenzen scheinen wie ausradiert, Zusammenhänge gestiftet, Wegelagerer ausgetrickst." Wie war es aber mit der Wahrnehmung dieses Apparates anfänglich bestellt? Wie sieht es mit der Quellenlage aus, die sich mehr als prekär erweist?

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Wissensorganisation fantastisch 

posted by ush 12 years ago

Aus dem 5. Emergenzenworkshop wurde vor wenigen Tagen auch Roland Innerhofers Beitrag zur Fantastik bei Robert Musil und Franz Kafka gepostet. Die Definition von "Fantastik" entzieht sich ja nach wie vor einer sicheren Definition, den Musil'schen "Möglichkeitssinn" für eine Fantastik i.w.S. herzunehmen, hat jedoch berechtigte Tradition.

 Post Science, Post Fiction 

posted by ush 12 years ago

Mit dem Artikel von Martin Hainz in der Emergenzen-Reihe, der bereits vor einigen Wochen veröffentlicht werden konnte, ist erfreulicherweise ein zusätzlicher Beitrag zu den beim 5. Workshop in Budapest gegebenen Papers hinzu gekommen.

 Emergenzen 5 - Part 1 

posted by ush 12 years ago

Magdolna Orosz hat den ersten Beitrag aus dem Workshop Emergenzen 5 // Fantastik und Wissenschaftskommunikation 1900/2000 publiziert.

New Releases

This is a space for the presentation and discussion of Kk.rev's newly released articles and reviews.
You can contact us via an email to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog New Releases