Società - Forum f. Ethik, Kunst und Recht

Die Società ist ein im Verband der wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs organisierter Verein, der von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte sowie der Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft geführt wird. Die Società hat es sich zum Ziel gesetzt, die interdisziplinäre wissenschaftliche Beschäftigung vor allem junger Wissensschaffender mit ethischen Grundfragen zu fördern.

Zu diesem Zweck organisiert die Società zu einem jährlich wechselnden Thema Vortragsreihen sowie eine Konferenz. Die Konferenz 2009 ("Owning the Mind - Eigentum Geist," gefördert vom BMWF sowie von der Stadt Wien, Programm attached) findet vom 20.-21.11.2009 auf dem Juridicum Wien statt. 2010 steht unter dem Titel "(no) free lunch" und soll der Frage sozialer Grundrechte nachgehen. Der call for papers für die Konferenz 2010 wird am 28.01.2010 im Institut für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte von Stefan Wedrac und Paul Ferstl präsentiert.

Weiters hat die Società eine Schriftenreihe gegründet, die im Peter Lang Verlag erscheinen wird. In dieser Schriftenreihe sollen sowohl die Sammelbände zu den Konferenzen als auch Monografien erscheinen.

Zudem hat die Società ein e-Magazin gegründet: "Kobuk - Zeitschrift für Literatur und Wissenschaft" wird von Daniel Syrovy redigiert und publiziert literarische und wissenschaftliche Texte (als pdf auf www.kobuk.org). Die erste Ausgabe ist bereits online.


 

Antworten

Calendar

<OKTOBER 2018>
MODIMIDOFRSASO
 1  2  3  4  5  6  7 
 8  9 1011121314
15161718192021
22232425262728
2930310000