Robert Musil - Klagenfurter Ausgabe

posted by PP on 2008/11/19 08:50

[ Literatur | -e ]

In Zusammenarbeit mit dem Robert-Musil-Institut für Literaturforschung (Universität Klagenfurt) veranstaltet das Tschechische Zentrum (Herrengasse 17, 1010 Wien) am 25. November (18.00 Uhr) die erste Präsentation der Klagenfurter Ausgabe der Werke Robert Musils. Zdeněk Mareček (Masaryk Universität Brünn) und Walter Fanta (Mitherausgeber der Klagenfurter Ausgabe) werden referieren. Die Klagenfurter Ausgabe ist das Ergebnis…

… jahrzehntelanger Bemühungen um eine historisch-kritische Gesamtedition des Werks und des philosophisch interessanten und philologisch komplexen Nachlasses des österreichischen Schriftstellers Robert Musil (1880-1942). Das Hauptaugenmerk gilt dabei der Fortsetzung und den Vorstufen des Romans "Der Mann ohne Eigenschaften". Erst mit der Klagenfurter Ausgabe wurde für die Aufgabe eine Lösung gefunden, nicht nur die Unmenge von mehr als 6000 Manuskriptseiten zum Roman in Faksimiles und Transkriptionen vollständig erschlossen und kommentiert zu veröffentlichen, sondern die Kapitelreihen der Nachlassfortsetzungen auch als Lesetext einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Die DVD enthält mehr als 15.000 Faksimiles, dazu sämtliche Transkriptionen, alle Werke Musils in Lesetexten in einer Gliederung in zwanzig Bände, einschließlich der Tagebücher und der Korrespondenz Musils, alles kommentiert in einem Hypertextsystem.

Zdeněk Mareček wird über "Die Zweisprachigkeit und die tschechisch-österreichische Doppelidentität in Brno um 1900. Zum gesellschaftlichen Hintergrund von Robert Musils Brünner Jahren" und Walter Fanta über "Stichwort Tschechen. Robert Musils Beitrag zur Überwindung des nationalen Paradigmas" referieren.

 


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links