Jobs, Stipendium: DaF, Wörterbücher, Archiv

posted by PP on 2008/07/17 14:57

[ Stellen | Job Postings ]

Die Stellenausschreibungen der Zeit sind diese Woche von Stellenausschreibungen für GermanistInnen unterschiedlichster Fachausrichtung geprägt (der Semesterbeginn rückt zumindest ausschreibungstechnisch näher...). In medias res:

Die Friedrich-Schiller-Universität zu Jena (Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) sucht für den Zeitraum von zunächst jeweils zwei Jahren - und will zum 01.10.2008 besetzen:

Die Bewerbungsfrist endet am 01.09.2008. Einreichungen werden erbeten an:

Friedrich- Schiller-Universität Jena
Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Geschäftsführender Direktor
Ernst-Abbe-Platz 8
D-07743 Jena

 

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen stellt voraussichtlich zum 01.10.2008 [Achtung: Lt. Ausschreibung 01.09. - aber angesichts des Bewerbungsschlusses - s.u. - dürfte das denn doch eher am 01.10. sein...] eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) in der Arbeitsstelle Deutsches Wörterbuch in Göttingen ein. Die Stelle ist befristet und nicht teilzeitgeeignet. Der Aufgabenbereich umfasst: Verfassen von Wörterbuchartikeln im Rahmen des vorgegebenen Konzepts der Neubearbeitung des Grimmschen Wörterbuchs unter Einschluss technischer und organisatorischer Arbeiten.
Bewerbungsschluss: 14.09.2008
Einreichungen werden erbeten an:

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
Deutsches Wörterbuch
Prof. Dr. Michael Schlaefer
Papendiek 14
D-37073 Göttingen 

 

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen stellt überdies wie ebenfalls voraussichtlich zum 01.10.2008 eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) in der Arbeitsstelle "Goethe-Wörterbuch" in Hamburg ein. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Der Aufgabenbereich umfasst: Verfassen von Wörterbuchartikeln im Rahmen des vorgegebenen Gesamtkonzepts und kritisch-redaktionelle Tätigkeiten.
Bewerbungsschluss: 15.09.2008
Einreichungen werden erbeten an:

Universität Hamburg
Institut für Germanistik I
Prof. Dr. Heimo Reinitzer
Von-Melle-Park 6
D-20146 Hamburg 

 

Last but not least: Die Stiftung C.H. Beck und das Deutsche Literaturarchiv Marbach vergeben 2008 erstmals ein Doktoranden- und ein Postdoktorandenstipendium für literatur- und geisteswissenschaftliche Projekte, die sich durch überzeugende Argumentation und einen klaren Bezug zu den Beständen des Deutschen Literaturarchivs auszeichnen. Die maximale Förderdauer beträgt sechs Monate. Dotiert sind die Stipendien mit 900 Euro (Doktoranden) bzw. 1.500 Euro (Postdoktoranden) pro Monat.
Bewerbungsschluss: 30.09.2008
Einreichungen werden erbeten an:

Deutsches Literaturarchiv Marbach
Direktor, Prof Dr. Ulrich Raulff
Schillerhöhe 8-10
D-71672 Marbach a. N.

 

 


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links