Bücher | Books - Part 79

posted by PP on 2006/06/13 10:47

[ Bücher | Books ]

"Ethnische Säuberungen" gehören zu den zentralen Merkmalen der jüngeren Geschichte Ostmittel- und Südosteuropas. Sie haben millionenfaches Leid über die Region gebracht und diese grundlegend verändert. Der Sammelband
Ulf Brunnbauer, Michael G. Esch, Holm Sundhaussen (Hg.): Definitionsmacht, Utopie, Vergeltung. "Ethnische Säuberungen" im östlichen Europa des 20. Jahrhunderts. Münster: LIT 2006 (Geschichte: Forschung und Wissenschaft 9), 304 pp.
[ISBN 3-8258-8033-8; EUR 29.90,-]
erörtert die Gründe, Akteure und Folgen ethnisch motivierter Zwangsmigrationen im östlichen Europa des 20. Jahrhunderts. Auch der Versuch, "ethnische Säuberung" rückgängig zu machen, wird behandelt.
Die Aktualität des Themas rührt dabei nicht nur aus dem Weiterleben ethnisch-nationalen Denkens, sondern auch aus der Präsenz von "Vertreibungen" im öffentlichen Diskurs, wie die aktuellen Debatten um das "Zentrum gegen Vertreibungen" illustrieren.

Beiträge:

  • Ulf Brunnbauer & Michael G. Esch: Einleitung. Ethnische Säuberungen in Ostmittel- und Südosteuropa
    im 20. Jahrhundert
  • Holm Sundhaussen: Einführende Bemerkungen: Wider Vertreibung als nationalen Erinnerungsort
  • Hans Lemberg: Sind nationale Minderheiten Ursachen für Konflikte? Entstehung des Problems und Lösungskonzepte in der Zwischenweltkriegszeit
  • Onur Yildirim : Repräsentation und Realität: Historiografie, nationale Meistererzählungen und persönliche Erfahrungen des griechisch-türkischen
    Bevölkerungsaustausches von 1923
  • Detlef Brandes : Die Vertreibung und Aussiedlung der Deutschen aus Polen und der Tschechoslowakei. Pläne, Entscheidungen, Durchführung 1938-1947
  • Michael G. Esch: "Ethnische Säuberungen" zwischen Deutschland und Polen 1939 bis 1950: Überlegungen zu ihrer Genese und Einordnung
  • Marie-Janine Calic: Die "ethnischen Säuberungen" im ehemaligen Jugoslawien
  • Natalija Basic: Die Akteursperspektive. Soldaten und "ethnische Säuberungen" in Kroatien und Bosnien-Herzegowina (1991-1995)
  • Andrea Friemann: "Brennpunkt Krajina". Ethnische Säuberungen im Kroatien der neunziger Jahre
  • Carolin Leutloff-Grandits: Die schwierige Rückkehr serbischer Kriegsflüchtlinge nach Kroatien (1995-2005)
  • Rainer Ohliger: Flucht und Vertreibung als Migrationsgeschichte: Möglichkeiten und Grenzen einer neuen Deutung und Erinnerung
  • Piotr Madajczyk : Das "Zentrum gegen Vertreibungen", das polnische und deutsche historische Gedächtnis und die polnisch-deutschen Beziehungen
  • Peter Haslinger: Die Dynamik der aktuellen geschichtspolitischen Debatten um "Flucht und Vertreibung" in Zentraleuropa

http://www.kakanien.ac.at/static/files/29926/definitionsmacht.gif


1 Attachment(s)

Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links