Geisteswissenschaften - Part I

posted by usha on 2007/04/12 10:11

[ Geisteswissenschaften ]

Es ist das "Jahr der Geisteswissenschaften". In Deutschland sprießen neue Kollegs und Exzellenzunternehmen, die eine Menge thematisch und disziplinär gebundener Promotionsstipendien ausschreiben.

Eine gute Sache, ermutigend und belebend, könnte man meinen - auf den ersten Blick. Ein zweiter Blick könnte am Kollektivum Anstoß nehmen, wie es Volker Gerhardt tut:

"Warum hat man nicht das Jahr der Germanistik, der Kunstgeschichte, der Theologie oder das der Klassischen Philologie proklamiert? Warum hat man den Philologien oder den Geschichtswissenschaften keine separate Auszeichnung gewährt? Sind sie nicht groß, reich und interessant genug, um sich neben einem Fach wie der Physik oder neben den Geowissenschaften sehen lassen zu können? Das sind natürlich rhetorische Fragen. Die einzelnen Geisteswissenschaften scheinen den Geschäftsträgern der Wissenschaft so wenig aufzufallen, daß man ihnen nur noch im Kollektiv Aufmerksamkeit zu schenken vermag."
Das ist es jedoch nicht nur - aus meiner Sicht einer orientierungslosen Postdoc. Das Unternehmen Promotionsstipendium verschiebt die Problematik von Beruf und - kann man davon noch sprechen? - "Berufung" einfach auf später. Eines aber weiß ich gewiss, während die Arbeitslosigkeit oder wenig angemessene Beschäftigung nach Magister oder Diplom wenig einschränkt, ist dasselbe nach einer Promotion, also jahrelanger intensiv wissenschaftlicher Qualifikation und Arbeit desaströs.

Wer beschäftigt all diese kommenden AbsolventInnen in Bereichen, für die sie sich werden qualifiziert haben? Eine Problematik, die selbstredend nicht nur GeisteswissenschaftlerInnen kennen, diese jedoch in besonderem Ausmaß. Wie in der Artikelserie No Guarantees jetzt nicht mehr nur bei Lutz Musner, sondern nunmehr auch bei Anke te Heesen in klaren Worten verdeutlicht wird.


Antworten

< previous Posting next >

Topic next >>

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links