Sprache | Language - Part 11

posted by usha on 2006/08/05 19:15

[ Sprache | Language ]

Der gestern gepostete Artikel von Sabine Ballata mit dem Titel Carmine Abates Werke - Fragen der Identität zwischen Schatten und Substanz beschäftigt sich unter methodischen Vorgaben der Postcolonial Studies mit vielfältigen Sprachenfragen.

Carmine Abate gehört einer albanischen Minderheit in Italien an und verfasst seine Romane v.a. auf Italienisch, der hegemonialen Sprache seiner Heimat. Ballata untersucht verschiedene Sprachphänomene wie das Glossing, d.i. die Durchsetzung der italienischsprachigen Romane mit arbereshsprachigen und "germanesischen" Versatzstücken und inwiefern diese anderssprachigen Teile soziokulturelle Bindungen angeben, andererseits aber auch eine "Sprache des Herzens" darstellen.

Anhand der wenig bekannten Kultur der Arbereshe zeigt Ballata die Unlösbarkeit von Kultur und Sprache, aber auch die shortcomings einer bloßen Aufteilung in "hegemonial" und "unterdrückt". Sprachphänomene und Identitätsbildung oder -versicherung gehen verschlungene Wege und konstituieren sich wandelnde und hybride Räume, die weniger von festen Oppositionen, als vielmehr situationell und emotional bedingt sind.


Antworten

Redaktion

You are welcome to participate in this blog. Please, post your comments and suggestions either by using the button "reply" at the bottom of each blog or send them to redaktion@kakanien.ac.at.
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Redaktion

Calendar

Links