Vampirglaube & magia posthuma / Part 9

posted by ush on 2009/06/11 12:53

[ Religion/s ]

Ursula Reber (Wien): Virus und Vektor: Seitenblicke in die Angelologie

Der Beitrag wendet sich der Verwandtschaft von Vampiren, Dämonen und Engeln zu. Während Dämonen und Engel als Boten, Geistwesen, Übernatur für zahlreiche Wissensmetaphorologien fruchtbar gemacht wurden, scheint dies beim Vampir jenseits personifizierter, "körperschwerer" Einzelfälle kaum geschehen zu sein. Insofern wird ein Dreigespann von Virus, Vektor und Körper eingespannt, um die Transformationen dieser Metaphern und ihrer Geltungsbereichen auszuloten.

Ursula Reber (Vienna): Virus and Vector: Side Glance at the Science of Angels

This contribution is dedicated to the familiarities between vampires, demons, and angels. While demons and angels were used  for constructing diverse metaphorologies of knowledge, insight, and science processes, the metaphor of the vampire seems to be constrained to the material sphere. The tripartite terminology of the virus, the vector, and the body is used to explore the transformations and applicabilities of these metaphors.


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links