NL >> Verbotene Worte | Forbidding Words

posted by ush on 2008/01/01 12:08

[ Newsletter ]

Dear Readers,

>> we made all the efforts to provide you with a formidable amount of texts to start the new year. The success has been guaranteed by the new Digital Anthology Forbidden/Forbidding Words. The essays, stories, and poems have been published in cooperation with Tzveta Sofronieva, who initiated the network of that name; coordinator of the joint publication project is Katalin Teller. Further texts stemming from the network will be published in January and in February.


Geschätzte Leserinnen und Leser,

wieder ist ein Jahr zu Ende, und damit es als Fest und mit Rauschen zu Ende ging, haben wir uns bemüht, Ihnen eine extra große Bescherung an Texten zu bieten. Dies zu bewerkstelligen bedurfte der Herausgabe eines weiteren Themenheftes zum Thema Verbotene (W)Orte | Forbidden/Forbidding Words, das in Kooperation mit der Initiatorin des gleichnamigen literarischen, künstlerischen und wissenschaftlichen Netzwerkes Tzveta Sofronieva entstand; betreut hat das Publikationsprojekt in vorderster Front Katalin Teller aus dem kakanischen Redaktionsteam, deren Hartnäckigkeit und Ausdauer hier gewürdigt seien. Aus diesem Netzwerk werden noch weitere Texte in zwei Tranchen veröffentlicht werden, mit denen Sie im Januar und Februar rechnen können. Die Buchdeckel des digitalen Themenheftes werden danach jedoch nicht geschlossen, sondern stehen ebenso wie alle anderen Kategorien für Ihre Einreichungen offen.

Zwischen den vergangenen Feiertagen kam es leider zu Unregelmäßigkeiten in der Plattform-Performance, namentlich im Bereich der Weblogs, wofür wir um Entschuldigung bitten. Leider wurden wir unerfreulicherweise aus den Tiefen des Internet attackiert. Nichtsdestotrotz konnte der Schaden behoben werden, und wir dürfen Sie einladen, an der Diskussion der neuen Texte und aller anderen Themen der Weblogs weiterhin teilzunehmen, nachdem Sie sich als Nutzer/in angemeldet haben (woraus keine Verpflichtungen und keine Werbezusendungen folgen).

Nun aber zum Ertrag des vergangenen Monats: In den Fallstudien platzierte Annegret Middeke ihren Artikel über den "Polylog der Utopien und Utopieverlust in Andrej Platonovs Kotlovan". Die Emergenzen wurden um drei Beiträge zur Fantastik bereichert. Sabine Zelger wendet sich "Wissen durch Störung" zu und untersucht "das frühe Telefon in Bericht und Literatur", während meine Wenigkeit, Ursula Reber, einige "Provisorische Gedanken" über "Groteske Materialität" anhand von Fritz v. Herzmanovsky-Orlandos Österreich-Romanen und des Science-Fiction-Erstlings von Alastair Reynolds anstellt. Amália Kerekes und Katalin Teller wiederum richteten ihre Aufmerksamkeit auf "Realitätseffekte und Exotismus in den Wild West Shows von 1906 im Wiener Prater" unter dem Titel "Die wilde Mitte".
Das digitale Themenheft Wendezeiten erfuhr mit Milka Cars Untersuchung des "24. November 1860 im kroatischen Theater", an dem die deutschen Schauspieler von der Bühne vertrieben wurden, sowie mit dem Interview "Zu den Wendezeiten: Die nicht 68er Revolution. 1917 - vor 90 Jahren" von Siegfried Mattl und Béla Rásky Zuwachs.
Schließlich wurde das Themenheft Verbotene (W)Orte | Forbidden/Forbidding Words eröffnet mit einem Vorwort von Tzveta Sofronieva, mit Essays von Georg Klein, György Dalos, Winfried R. Garscha, Sabine Scholl und Yoko Tawada, mit Stories von Bozhana Apostolova, Angie Cruz, Cornelia Manikowsky und Nora Iuga sowie mit Gedichten von Magda Cârneci, Orsolya Kalász, Paul Alfred Kleinert, Miglena Nikolchina und Sándor Tatár.

Eine Rezension von Franz Fühmanns "Briefe[n] aus der Werkstatt des Nachdichters, 1961-1984" wurde von Lutz Volke veröffentlicht.

In den Materialien konnten unter Berichte die versammelten Beiträge der November-Präsentation von Kakanien revisited von Gisela Zieger, Džemal Sokolović, Christoph Augustynowicz, Peter Plener, Ursula Reber und János Békési publiziert werden.
Ein Veranstaltungsprogramm der Fakultet muzičke umetnosti, Univerzitet umetnosti Beograd der Konferenz "(Auto)Biography as a Musicological Discourse" (19.-22. April 2008) wurde gepostet, außerdem Calls for Papers von der Justus-Liebig-Universität für die "International Summer School Kulturregionen - Identitätsregionen" (Deadline: 31.01.2008), von der University of Oxford für die Konferenz "Jahrhundert(w)ende(n). Enden und Anfänge, ästhetische und epochale Transformationsprozesse und Kontinuitäten in der deutschen Literatur um 1800 und um 1900" (Deadline: 01.03.2008) und von der Univerzita Jana Evangelisty Purkynĕ für die Tagung "Kulturelle Vermittlung denken: Der Fall Paul/Pavel Eisner" (Deadline: 31.01.2008).

Noch eine Anmerkung in eigener Sache: Ab dem kommenden Monat erhalten Sie den kakanischen Newsletter von einer anderen Adresse, nämlich von kakanien-revisited@lists.univie.ac.at
.


At the end of December Kakanien revisited's sites, namely the Weblogs unfortunately have been under attack what caused considerable disturbances of performance. We apologize for the inconveniences! Anyway, we solved the problem in the meantime, and you are welcome to participate in the discussion of the new articles in the New-Releases-Weblog, as well as to post your comments on any other topics and entries after your registration.

As for December's publications, Annegret Middeke published her Case Study "Polylogue of Utopias and the Loss of Utopia in Andrej Platonovs Kotlovan". Also, three more articles have been added to the Emergence series: Sabine Zelger focuses on "Knowledge by Disburbance" and analyses the role of the newly invented telephone in literature. Ursula Reber published some ideas about the "Materiality of the Grotesque" on the basis of Fritz v. Herzmanovsky-Orlando's Austrian novels and Alastair Reynolds' first SF novel. Amália Kerekes and Katalin Teller pay attention to the "Effects of Facticity and Exotism in the Wild West Shows in the Viennese Prater in 1906" in their article "The Wild Center".
To the Digital Anthology Discourse Time Milka Car's analysis of "November 24, 1860 in Croatian Theatre", the day, on which the German actors had been banned, as well as the essayistic interview about revolutions and turning points in 1917 and 1968 with Siegfried Mattl and Béla Rásky could be added.
Last, but not least the Digital Anthology Forbidden/Forbidding Words started with a short introduction by Tzveta Sofronieva, essays by Georg Klein, György Dalos, Winfried R. Garscha, Sabine Scholl, and Yoko Tawada, stories by Bozhana Apostolova, Angie Cruz, Cornelia Manikowsky, and Nora Iuga, as well as poems by Magda Cârneci, Orsolya Kalász, Paul Alfred Kleinert, Miglena Nikolchina, and Sándor Tatár.

Lutz Volke published his review of Franz Fühmann's letters from his translator, 1961-1984.

Within the Materials you find now under Presentations the papers given at November's presentation of Kakanien revisited by Gisela Zieger, Džemal Sokolović, Christoph Augustynowicz, Peter Plener, Ursula Reber and János Békési .
The Fakultet muzičke umetnosti, Univerzitet umetnosti Beograd posted the program of the conference "(Auto)Biography as a Musicological Discourse", and Calls for Papers have been published by the Justus-Liebig-Universität for the "International Summer School Kulturregionen - Identitätsregionen" (Deadline: 31.01.2008), by the University of Oxford for the conference "Jahrhundert(w)ende(n). Enden und Anfänge, ästhetische und epochale Transformationsprozesse und Kontinuitäten in der deutschen Literatur um 1800 und um 1900" (Deadline: 01.03.2008), as well as by the Univerzita Jana Evangelisty Purkynĕ for the conference "Kulturelle Vermittlung denken: Der Fall Paul/Pavel Eisner" (Deadline: 31.01.2008).

Please note that starting with next month, you'll receive this newsletter from another address: kakanien-revisited@lists.univie.ac.at.

 


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links