Verbotene Worte

Verbotene Worte//Andere (W)Orte bezeichnet ein Netzwerk literarischer und wissenschaftlicher Projekte, das sich mit dem Gedächtnis der Worte, der Macht der Erinnerung in der Sprache bei interkulturellen Begegnungen und mit der Mehrsprachigkeit auseinandersetzt. Beteiligt sind seit Mitte der 90er Jahre zahlreiche Autorinnen und Autoren, die das Netzwerk in Lesereihen, Symposien, Publikationen sowie einer Anthologie weiterentwickelten.

Tzveta Sofronieva, die das Neztwerk iniitiert, aufgebaut und konzeptionell begleitet hat, berichtet in ihrem Vorwort über die Grundideen und den Werdegang der Initiative.

A B C D G H I K L M N P Q R S T W Y Z
Sabine Scholl, Berlin

Aus dem Vater durch die Mutter (Sprache). Gedichte

Sabine Scholl, Berlin

Blut Heimat Mutter Jude Tschusch. Über verbotene Laute

Sabine Scholl, Berlin

Grenzen Übergänge Splitter

Hartmut Schröder, Frankfurt/O.

Phänomenologie und interkulturelle Aspekte des Tabus. Ein Essay

Ana Seferovic, Belgrad/London

Ein Stern (gemacht) aus vereisendem Zucker

Manja Ristić / Tzveta Sofronieva, Belgrade/Berlin

Web Streaming Fever in the Balkans

Tzveta Sofronieva, Berlin

Trost

Tzveta Sofronieva, Berlin

Andere (W)Orte: Wieder ein Vorwort

Tzveta Sofronieva, Berlin

Das Schließen der Fakultät für Südslawistik. Gedichte

Tzveta Sofronieva, Berlin

Gefangen im Licht oder Die Sprache als verbotene Heimat

Michael Speier, Berlin

budapester gedichte

Michael Speier, Berlin

und plötzlich wusste ich wie man das fenster öffnet. gedichte

Edvin Sugarev, Sofia

Gedichte

Richard Swartz, Stockholm/Wien/Sovinjak

Über den Rand hinaus. Essay. Auszüge

CSS is validValid XHTML 1.0 TransitionalLevel Double-A conformance icon,
          W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0